: Beschneidung

© Kay Nietfeld/dpa

Beschneidung: Heiliger Schmerz

Die Beschneidung von Jungen hat nichts mit Kindeswohlverletzung zu tun. Sie sollte erlaubt sein. Streit um die Vorhaut diente stets zur Stigmatisierung von Minderheiten.

Beschneidung: "Ein kläglicher Gesetzentwurf"

Keine Pflicht zur Anästhesie, kein Vetorecht des Kindes: Reinhard Merkel, Jurist und Ethikrat-Mitglied, übt im Interview scharfe Kritik am Gesetz zur Beschneidung.

Ist ein Kurswechsel, wie ihn Ludwig Erhard 1948 in Deutschland vollzog, heute noch möglich?: Ein britisches Experiment

Mit dem Budget, das die neue Regierung vorgelegt hat, mit den angekündigten Maßnahmen zur Beschneidung der Gewerkschaftsmacht, mit der glaubwürdig erscheinenden Versicherung, daß die glaubwürdig kränkelnder Unternehmen aus der Staatskasse drastisch beschnitten werden soll, hat Margaret Thatcher bewiesen, daß sie nicht nur Wahlreden halten kann (siehe dazu auch Seite 21).