: Betriebsklima

© dpa
Serie: Karriere-Adventskalender

Lob: Anerkennung auch für Querdenker

Täglich Interessantes für die Karriere: In Folge 14 zeigen wir, warum Chefs viel mehr loben sollten. Denn echte Wertschätzung bringt Innovationskraft hervor.

Serie: Lexikon der Arbeitswelt

Büroalltag: Vorsicht vor Politik im Büro!

Der eine ist Sozi, der andere Pirat – alles kein Ding unter Kollegen? Politische Bekenntnisse können schnell in Streit münden, das ist schlecht fürs Betriebsklima.

Neu im Job: Was mache ich jetzt?

Die ersten Tage im neuen Job sind voller Herausforderungen: Mit wem essen gehen, wie im Meeting melden und was tun, wenn die Kollegen über andere im Team tratschen?

Arbeitskraft schonen

Wenn die Diskussion über das „Betriebsklima“ als eine Sache der geistigen Auseinandersetzung aktuell ist, so soll man darüber doch nicht vergessen, daß jeder geistigen Tätigkeit eine entsprechende körperliche Einstellung zugeordnet ist.

Der „Fall Holtmann“: Nebel gelichtet

Über der schleswig-holsteinischen Ostseeinsel Fehmarn liegen undurchdringliche Nebelschwaden – nicht nur, wenn das Barometer ein Tief ankündet: Das „Betriebsklima“ unter den Inselbewohnern ist schlecht, und Außenstehenden fällt es schwer, den Schleier über nebulosen Querelen zu lüften.

Berlin-Werbung: Miese Stimmung

Die Berliner Senatskanzlei im Rathaus Schöneberg blieb am Mittwoch weitgehend geschlossen. Die Bediensteten waren in der DDR, des Betriebsklimas und des guten Beispiels wegen.

Das rauhe Berliner Betriebsklima

Man kann nicht sagen, daß die Berliner in der Personalpolitik eine besonders glückliche Hand bewiesen haben – wenigstens, was die Kultur betrifft.

Neue Wege in Oberhausen

Unter der Überschrift „die Begegnung der Dreihunderttausend“ veröffentlichten wir in unserer Sonderbeilage „Stahl für Europa“ eine Reportage unserer westdeutschen Redaktion, die sich mit den so erfolgreichen Bemühungen beschäftigten, die im Hüttenwerk Oberhausen zur Verbesserung des Betriebsklimas seit Jahren unternommen worden sind.

Dicke Luft im Büro

„Wetter“-Studio am Arbeitsplatz: Am miesen Betriebsklima ist oft die Fernheizung schuld