Bildungspolitik

© Oliver Killig

Integration: Der unbemerkte Wandel

Deutschland hat sich längst stärker verändert, als manche es wahrhaben wollen. Mit der Flüchtlingskrise kommt der Test: Halten wir aus, was wir verändert haben?

© Fritz Reiss/dpa

Ralf Dahrendorf: Er hatte recht

Vor 50 Jahren erschien Ralf Dahrendorfs Streitschrift "Bildung ist Bürgerrecht". Heute ist sie aktuell wie nie, denn das Bildungssystem hat immer noch viele Probleme.

Serie: Schulfrage

Schulfrage: Viel zu viel Mathe

Viele Schüler fragen sich, wozu man so lange Mathematik in der Schule lernt. Lehrer Michael Felten verteidigt die Schönheit der Disziplin.

Abitur: Reicht die Reife?

Die Abiturnoten unterscheiden sich stark zwischen Bundesländern. Da es bis zu einem Einheitsabitur noch weit ist, braucht es einen nationalen Pisa-Test für Abiturienten.

Lehrer: Die verzagten Reformer

Unterrichten ist ein Handwerk, das sich erlernen lässt. Zentren für Lehrerbildung sollten die Ausbildung verbessern. Eine Studie zeigt nun Überraschendes.

Bildung: So geht Schule

Viele Schulen in Deutschland sind marode, es fehlt Geld. Schule kann trotzdem gelingen: wenn engagierte Lehrer, Eltern und Lokalpolitiker die Dinge in die Hand nehmen.

Grüne in Hamburg: Unbezahlbar

Grünen-Politikerin Stefanie von Berg erzählt, warum sie aus finanziellen Gründen nicht als Parteichefin kandidiert.

© Frank Blum/dpa

Bildung: Marode Schulen?

Obwohl der Staat viel Geld in Bildung steckt, sind viele Schulen marode. Wie groß ist das Problem in Deutschland? Erste Leserstimmen zu unserer Umfrage

© Willing-Holtz für DIE ZEIT

Bürgerschaftswahl: 16/66

In Hamburg dürfen erstmals 16-Jährige ihre Stimme abgeben. Was ist ihnen wichtig? Was unterscheidet sie von 66-Jährigen? Zwei junge und zwei alte Wähler geben Auskunft.