: Buch

© Evening Standard/Getty Images
Serie: Beziehungen

Endlich Vintage!: Harald, bist du es?

Es gibt Menschen, die sehen nach langer Zeit so aus wie früher, was zu falschen Erwartungen führt. Andere sehen anders aus und sind immer noch die, die sie mal waren.

Botho Strauß: Neuen Odem braucht das Land

Mann und Frau sind immer schon ein mythisches Paar: In seinem jüngsten Buch "Oniritti – Höhlenbilder" zeigt Botho Strauß die ganze abgedrehte Brillanz seiner Kunst.

© Jeff Mermelstein

Jonathan Safran Foer: "Keine Wahl ist auch eine Wahl"

Ein Roman wie eine Klagemauer: Jonathan Safran Foer erzählt in "Hier bin ich" von einer scheiternden Ehe, von der Krise jüdischer Männlichkeit und der Macht der Worte.

Islam: Verwandlungswunder

Den Islam versteht erst, wer ihn ästhetisch begreift. Klaus von Stoschs Annäherungen an die Schönheit dieser Religion sind wegweisend.

© Billy & Hells/Rowohlt Verlag

Max Goldt: "Ich strotze vor Einfällen"

Max Goldt hat schon lange keine neue Prosa mehr verfasst. Er hat Angst davor. Ein Gespräch mit dem Satiriker über schreibende Menschen und die Torheiten der Gegenwart

©Jens Wolf/dpa

Rainer Wendt: Polizist am Abgrund

Deutschland lebt in einer Zeit der Angst. Der Polizeibeamte Rainer Wendt hat aus diesem Gefühl einen knalligen Bestseller gemacht. Unser Autor hat ihn gelesen.

© Peter-Andreas Hassiepen

Eduardo Halfon: Heimat ist immer woanders

Eduardo Halfon begibt sich in dem Erzählband "Signor Hoffman" auf die Reise zu seinen Wurzeln. Ankommen wird er nicht. Für den Leser ist das ein Glück.

"Puer robustus": Theorie des Dauerpartisanen

Der Philosoph Dieter Thomä will den Störenfried endlich dingfest machen: Sein voluminöser Essay verfolgt die Außenseiter und Rebellen durch die Ideengeschichte.

"Rom": Nachts kommen Wölfe

Arnold Esch erzählt in seinem großen neuen Werk von der Historie der Päpste und den Lebenswelten der Leute. Vor den Augen des Lesers entsteht das Rom der Renaissance.