Bundesbank

Eurokrise: Wer spricht europäisch?

Deutschland ist mit seinem Spardiktat für andere EU-Mitglieder gescheitert. Das ist gut für die Wirtschaft der Krisenstaaten. Doch jetzt benötigt Europa neue Regeln.

© Arne Dedert/dpa

Geldpolitik: Die enthemmte Zentralbank

Der Nullzins der Europäischen Zentralbank ist eine Folge der jahrelangen Missachtung ihres Mandats. Die Bundesregierung muss die EZB endlich in die Schranken weisen.

© Kai Pfaffenbach/Reuters

EZB: Wir Bundesbank-Romantiker

Null Zinsen und Ankauf von Staatsanleihen: In kaum einem Land ist der Ruf der EZB so schlecht wie in Deutschland. Ein Grund: das gestörte Verhältnis zur Bundesbank.

CC BY-SA 3.0 Wahrerwattwurm

Immobilien: Komplett aus dem Häuschen

Die Bundesbank hat die Immobilienpreise der sieben wichtigsten Großstädte ermittelt: Sie sind um ein Viertel zu hoch. Aber das will niemand wahrhaben. Beispiel Hamburg

Schweigepflicht: Am Bankschalter

In den vergangenen Jahren ist das Bankgeheimnis ins Wanken geraten. Doch neugierige Behörden sind längst nicht mehr die größte Gefahr.

Jens Weidmann: "Das hat nicht funktioniert"

Wie kommt die Bekämpfung der Euro-Krise voran? Ein Gespräch mit Bundesbankpräsident Jens Weidmann über Reformen und die Rolle der Zentralbank

Wirtschaftspolitik: "Das rächt sich irgendwann"

Mindestlohn, Russland-Sanktionen, Euro-Schwemme: Brun-Hagen Hennerkes, Chef der Stiftung Familienunternehmen, rechnet mit der Wirtschaftspolitik in Europa ab.

© Carsten/Three Lions/Getty Images

Bank: "Noch zehn Jahre. Mindestens ..."

Eine Handvoll Hamburger Banker erlebt seit Jahren, wie sich die Sanktionen gegen den Iran auswirken: Es gibt so gut wie nichts mehr zu tun. Ein Betroffener berichtet.