© Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Bundesliga: Wer wird Deutscher Meister?

© Uwe Anspach/dpa
Blog Speersort 1

Hamburger SV: Pragmatisch. Praktisch. Gut.

Mit Sportdirektor Jens Todt ist die Führungsriege des HSV komplett. Sie ist wenig inspirierend – das kann dem Verein nur helfen.

© Angelika Warmuth / dpa
Serie: Gesellschaftskritik

Gesellschaftskritik: Klingt sauguad!

Uli Hoeneß will, dass in der Kabine des FC Bayern München Deutsch gesprochen wird. Für den Trainer Ancelotti klingt das nach einer babylonischen Sprachverwirrung.

© dpa

HSV: Todt wird HSV-Sportchef

Einst war er HSV-Nachwuchsleiter, nun soll Jens Todt beim Bundesligisten Sportdirektor werden. Der 46-Jährige gilt als Wunschkandidat von Vorstandschef Bruchhagen.

© Christof Stache/AFP/Getty Images

Uli Hoeneß: Der Unverzichtbare

Der FC Bayern hat auch ohne ihn Titel geholt, doch der Club braucht Uli Hoeneß. Es gibt keinen zweiten Manager seines Formats. Die Zukunft des Vereins hängt an ihm.

Jetzt lesen
©Getty Images / A. Beier

Bundesliga: Die bessere Tabelle

Leipzig ist das neue Dortmund, die Bayern dominieren ja doch und der HSV erholt sich langsam. Unsere bessere Tabelle legt den Blick frei auf die Hinrunden-Erkenntnisse.

© Axel Heimken/dpa
Serie: Sergejs Erben

Hamburger SV: Sind sie es wirklich?

Der HSV tritt beim letzten Spiel des Jahres auf, als hätte es keinen Fehlstart gegeben. Die Spieler scheinen wieder an ihre Fähigkeiten zu glauben – teils sogar zu sehr.

© Torsten Silz/AFP/Getty Images

HSV: Höhere Reife

Mit 68 Jahren hat Heribert Bruchhagen große Zeiten hinter sich. Jetzt soll er den HSV in die Zukunft führen. Wie passt das zusammen?