© Fabrizio Bensch/Reuters

Bundestagswahl: Wer bewirbt sich um das Kanzleramt?

  • Im Herbst 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt.
  • Angela Merkel von der CDU will sich um eine vierte Amtszeit als Bundeskanzlerin bewerben. Bei der SPD sind Parteichef Sigmar Gabriel und Europa-Parlamentspräsident Martin Schulz als Kanzlerkandidaten im Gespräch. Wen Grüne, Linke und AfD als Spitzenkandidaten ins Rennen schicken, ist noch offen.
  • Rot-Rot-Grün: Nach zwei Siegen auf Länderebene wollen die SPD, die Grünen und die Linkspartei ein mögliches Mitte-Links-Bündnis für die Bundestagswahl ausloten.
  • Das genaue Datum der Abstimmung ist noch nicht bekannt. Das Grundgesetz gibt eine Zeitspanne vor, demnach wird die Wahl zwischen dem 23. August und dem 22. Oktober 2017 liegen. Bei den letzten fünf Bundestagswahlen wurde am vorletzten oder letzten Sonntag im September gewählt.
© Bernd Weissbrod/dpa

Thomas Strobl: "Wir brauchen Herz und Härte"

Abschiebungen, Flüchtlinge, Schwarz-Grün: Die CDU müsse vor ihrem Wahlkampf mit Angela Merkel "Positionen schärfen", sagt der stellvertretende Parteivorsitzende Strobl.

© John Macdougall/AFP/Getty Images

SPD-Kanzlerkandidat: "Bleibt cool!"

Bei der Union ist die K-Frage entschieden, die SPD will sich noch Zeit lassen. Parteichef Gabriel verspricht die Macht in Bellevue und Kanzleramt – unter einer Bedingung.