© Michael Kappeler/dpa

CDU: Weitermachen wie bisher?

  • Die Union aus CDU und CSU wurde bei der Bundestagswahl mit 33 Prozent der Stimmen stärkste Kraft.
  • Angela Merkel trat als Spitzenkandidatin der Union an.
  • Mit der CSU, den Grünen und der FDP befindet sich die CDU in Gesprächen zu einer möglichen Jamaika-Koalition. Die Regierungsbildung soll bis Weihnachten abgeschlossen sein.
  • In ihrem gemeinsamen Wahlprogramm zur Bundestagswahl versprechen CDU und CSU unter anderem Steuerentlastungen, mehr Geld für Familien sowie den Ausbau der Inneren Sicherheit.
© Markus Scholz/dpa

Jamaikakoalition: Die neue Buntheit

Die politische Mitte beanspruchen fast alle größeren Parteien für sich. Jamaika könnte jetzt ein wirkliches liberales Mitte-Bündnis werden – wenn da nicht die CSU wäre.

© Alexander Koerner/Getty Images

Angela Merkel: Ihr bitterster Sieg

Die Kanzlerin gewinnt zum vierten Mal eine Bundestagswahl – verlustreich. Zugleich stürmen mit der AfD Rechtspopulisten ins Parlament. Beides hat viel miteinander zu tun.

Jetzt lesen
Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast: Es geht um die Wurst, wirklich

© Lea Dohle

Die Jamaika-Sondierungen enden. Ob man seine möglichen Koalitionspartner überhaupt mögen muss, darüber sprechen wir im Nachrichtenpodcast. Und auch mit dabei: DIY-Salami

© Michael Kappeler/dpa

Regierungsbildung: Die Exit-Option

CDU, CSU, FDP und Grüne behaupten, sich näher gekommen zu sein. Aber aus einem Notbündnis wird keine tragfähige Regierung. Für Merkel gäbe es noch einen anderen Weg.

© Sean Gallup/Getty Images

Horst Seehofer: Vertaktiert

Das große Ziel Horst Seehofers war, Markus Söder als seinen Nachfolger zu verhindern. Nicht nur das droht zu scheitern. Schuld daran ist vor allem der CSU-Chef selbst.