© Rainer Jensen/dpa

Cem Özdemir: Bundesvorsitzender der Grünen

  • Cem Özdemir bildete zusammen mit Katrin Göring-Eckardt das Spitzenduo der Grünen für den Bundestagswahlkampf.
  • Die Grünen ziehen mit rund 9 Prozent in den Bundestag.
  • Als nicht verhandelbare Bedingung für eine Koalition haben sie den Kohleausstieg ins Wahlprogramm aufgenommen. Zudem nannte Özdemir das Ende des Verbrennungsmotors als weitere Koalitionsvoraussetzung.
© Maja Hitij/Getty Images

Bundestagswahl: Kommt jetzt Jamaika?

Angela Merkel will weiter regieren – mit den Grünen und der FDP. Oder doch mit der SPD? Die Wochen nach der Wahl werden spannend bleiben. Unser Liveblog zum Nachlesen

Wahlkampf: Zukunft ist ja auch keine Lösung

© Nikita Teryoshin, Murat Tueremis/laif, Jan A. Staiger (v. l.); Fischer/epd (r.)

Wahlkampf, als Theater betrachtet: Unterwegs mit Angela Merkel, Martin Schulz, Christian Lindner, Sahra Wagenknecht und anderen auf den wahren Volksbühnen dieses Landes

© Daniel Roland/AFP/Getty Images

Koalition: Schwarz-Gelb oder Schwarz-Grün?

Ob die Grünen stärker werden oder die FDP, könnte weitreichende Folgen für Deutschland haben. Es ist die entscheidende Frage bei dieser Bundestagswahl.

© Morris MacMatzen/Getty Images

Landtagswahlen: Grün und erfolgreich

Die Lage der Grünen in Schleswig-Holstein und NRW könnte unterschiedlicher kaum sein: Die einen strotzen vor Selbstbewusstsein, die anderen kämpfen ums Überleben.

© Jakob Börner
Fünf vor acht

Grüne: Ziemlich dumm gelaufen

Rot-Grün in Niedersachsen ist geplatzt, weil die Grünen bei einer Ein-Stimmen-Mehrheit eine Abgeordnete verprellt haben. Hält denn gerade niemand die Partei zusammen?

Die Grünen: Der Motor stockt

© Lino Mirgeler/dpa

Mehr Klimaschutz, emissionsfreie Autos, das Ende des Verbrennungsmotors: Die Grünen wollten schon immer die Autobranche radikal ändern. Hilft ihnen der Dieselskandal?

© Steffi Loos/Getty Images

Parteitag: Grüne Todessehnsucht

Möchten die Grünen aus dem Bundestag fliegen? Wer angesichts der Weltlage die Homoehe zur Koalitionsbedingung macht, zeigt, dass er nicht gewählt werden will.