: Charlie Hebdo

© Charlie Hebdo/dpa

"Charlie Hebdo": Bienvenue, Charlie!

Die deutsche Erstausgabe des Satiremagazins "Charlie Hebdo" liegt am Kiosk. Auf dem Titel: Angela Merkel. Im Inneren: ein treffsicheres Deutschland-Psychogramm.

St. Pauli: Gegen Gutmenschen

Regisseur Franz Wittenbrinks setzt sich am St. Pauli Theater mit deutscher Willkommenskultur auseinander. Hamburg hat jetzt sein erstes Musical für AfD-Anhänger.

Terror: Ich will das nicht mehr sehen

"Die Straße voller Leichen. Hashtag: Nizza. Ich dachte, ich hätte Kontrolle über die Bilder. In Wahrheit aber haben sie längst Kontrolle über mich"

© Valery Hache/AFP/Getty Images

Nizza: Frankreich ist vergiftet

Ihr Land sei im Krieg, sagen französische Politiker nach dem Anschlag von Nizza. Das ist falsch und verhindert vernünftige Reaktionen, um die Gesellschaft zu heilen.

© Alain Jocard/AFP/Getty Images

Fußball-EM: Paris hat Wichtigeres zu tun

Ist hier echt die EM? Paris hat sich wieder den wesentlichen Dingen zugewandt: Geschmack, Theorie und Klassenkampf. Von Fußball kaum eine Spur, von Bedrohung auch nicht.

"Wut": Empörung für alle

Nicolas Stemann inszeniert an den Münchner Kammerspielen Elfriede Jelineks neues Stück "Wut" als Einladung an die Zuschauer, mal ordentlich auf die Barrikaden zu gehen

© Lionel Bonaventure / Getty

Paris: Die verletzte Stadt

Der 13. November 2015 hat Paris verwandelt in ein Davor und ein Danach. Das Leben nimmt nun neue Wege. Aus Angst vor den Gefühlen derer, die jemanden verloren haben.

© Ramzi Boudina/Reuters

Algerien: Der Terror aus den Bergen

Algerier sollen Anschläge in Berlin geplant haben. Aus Afrikas größtem Land strömen seit Jahren bewaffnete Islamisten. Und das Land wird instabiler.