: Charlotte Rampling

"45 Years": Liebe im freien Fall

In "45 Years" spielt Charlotte Rampling an der Seite von Tom Courtenay Szenen einer Ehe, die ihrer Auflösung entgegenstrudelt – ihre vielleicht größte Rolle.

© Douglas Gordon

Douglas Gordon: Von Wölfen und Menschen

Wenn der Regisseur Douglas Gordon Musiktheater macht, dann kracht's: In Manchester fordert er Charlotte Rampling und Hélène Grimaud auf zum Tanz mit Rotkäppchen.

Fashion Week Paris: "Ich bin Céline"

In Paris beginnt die Modewoche. Designer, Stylisten und Models erschaffen auf dem Laufsteg die Persönlichkeit einer Marke. Die schönste heißt Céline. Von Jina Khayyer

Bolschoi-Theater: Spitzenkräfte

Tanz hat den Fotografen Peter Lindbergh schon immer fasziniert. Nun durfte er im Moskauer Bolschoi einige der besten Tänzer der Welt bei der Arbeit beobachten.

Bilanz der Festspiele: Cannes' lustvolles Ende

Lars von Trier skandalisiert, Terrence Malick gewinnt, und Jafar Panahi kann es nicht lassen – eine Bilanz der 64. Filmfestspiele von Cannes. Von Katja Nicodemus

Cannes-Tagebuch: Meine Tage im Spektakel

Woody Allen in der Apotheke, koreanische Suppen gegen Schwulst, Steinbockschädel an der Heizung – Katja Nicodemus hat während der Filmfestspiele Tagebuch geführt.

Filmfest: Panda, Papa und Panahi in Cannes

Vorfreude ist die schönste Freude: Das 64. Filmfestival in Cannes wird eröffnet. Iranische Regisseure haben ihre neuesten Filme auf das Fest schmuggeln können.

Fotografie: Die Mutprobe

"Jürgen ist immer weitergegangen als andere", sagt sein Cousin Helmut Teller über den berühmten Fotografen.

Frankreich: Das Leben, ungebremst

Im Nord-Pinus in Arles verliebte sich Jean Cocteau in den Stierkämpfer Dominguín, doch der verbrachte die Nächte mit Ava Gardner.

Kino: Das Engelsküken

Einem Kleinkind wachsen Vogelschwingen, und das Kino hebt ab – der wundersame Film "Ricky" von François Ozon.