: Christa Wolf

© Yvonne Kuschel für DIE ZEIT
Serie: Rückkehr nach Hause

DDR: Das Aufbegehren in Gedanken

Wie ein Heiligtum wird in der Familie unserer Autorin das feministische DDR-Buch "Guten Morgen, du Schöne" weitergereicht – von Generation zu Generation.

DDR: Wo alles ins Schwanken gerät

Die Regierung beschwört das Chaos, die Opposition will stützen. Die Verunsicherung wächst. Immer mehr fordern die deutsche Einheit, weil sie anders keinen Ausweg sehen.

Günter Grass: Der Beschützer

Günter Grass wurde besonders im Osten Deutschlands hoch verehrt, wenn nicht geliebt. Ein Nachruf aus ostdeutscher Sicht

DDR: Wer sind hier die Sieger?

Unser Autor verließ die DDR. Hier schreibt er, wieso die Entscheidung für oder gegen das Leben im SED-Staat bis heute die Ostdeutschen teilt – und man darüber reden muss.

Günter Grass: Ein Beschwörer und Mahner

Günter Grass war einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller und Inbegriff des engagierten Autors. Sein Werk entblättert die Schichten unserer Vergangenheit.

© Oliver Rath

Westbam: Disco Deutschland

DJ Westbam ist der Intellektuelle unter den Techno-Künstlern. Ein Underground-Phänomen hat er zur Massenkultur gemacht. Und jetzt auch noch neues Buch veröffentlicht.

1989: Der 10. November

Über den Tag nach dem Tag, an dem die Mauer fiel: Ostdeutsche Erinnerungen an die Zukunft – und was aus ihr wurde

Elmar Faber: Ich, ein Barbar?

Elmar Faber stritt über Autorenrechte und mit windigen Investoren um die Zukunft seines Verlags. Auszüge aus seiner Autobiografie, die zur Leipziger Buchmesse erscheint.

Elmar Faber: Im Bücherturm

Ostdeutschlands größter Verleger war Elmar Faber. Zu Besuch bei dem Mann, der Christa Wolf ebenso wie Erich Honecker im Programm hatte.