Christentum

© Roland Weihrauch/dpa

Flüchtlingskrise: Wie geht Hoffnung?

Die Deutschen haben in der Flüchtlingskrise die Zuversicht verloren. Merkel möchte sie ihnen gerne zurückgeben. Doch demonstrativer Optimismus allein reicht dafür nicht.

Sudan: "Du hast drei Tage Zeit"

Sie sollte ihrem Glauben abschwören: Die Sudanesin Meriam Ibrahim weigerte sich und wurde zum Tode verurteilt. Eine Journalistin organisierte die Rettung der Christin.

© Arxiu Joan Sales / Joan Sales-Archiv

"Flüchtiger Glanz": Eine heimliche Messe

Joan Sales' "Flüchtiger Glanz" erzählt den Spanischen Bürgerkrieg einmal überraschend anders. Erstmals liegt der fabelhafte Roman nun in deutscher Übersetzung vor.

Religionen: Endlich tolerant?

Wie man glauben kann, ohne andere für Ungläubige zu halten. Ein Gespräch mit den Theologen Saskia Wendel und Christoph Theobald über religiösen Pluralismus

© Omer Messinger/dpa Picture-Alliance

Naher Osten: Christen der ersten Stunde

Die Wiege der christlichen Kirche ist in der Türkei – und im Irak und in Syrien: Von Kleinasien bis zum Zweistromland hat das Christentum eine lange Tradition in Nahost.

© Danish Ismail/Reuters
Serie: Zeitgeist

Islam-Debatte: "Heißes Eisen"

Vor 50 Jahren trennte sich die katholische Kirche von ihrem Absolutheitsanspruch. Das könnte ein Modell für den Islam und einen Frieden der drei Buchreligionen sein.

© Jamal Saidi/Reuters

Christenverfolgung: Ende einer Welt

Vertrieben und gemeuchelt vom IS, vergessen vom Westen: Die Christen im Nahen Osten verlieren Heimat und Hoffnung. Sie warten auf ein Zeichen der Solidarität. Vergeblich.

© Universal Music
Serie: Gesellschaftskritik

Gesellschaftskritik: Und das im Jahr MMXV!

Justin Biebers Album darf angeblich in manchen muslimischen Ländern nicht verkauft werden. Der Popstar singt aber nicht die falschen Dinge, sondern er trägt sie am Leib.

© Sean Gallup/Getty Images

Islam: Der fremde Gott

Mit den Flüchtlingen kommt die Angst vor dem Islam. Aber er ist nicht so fremd, wie er dargestellt wird – und Religion verändert sich, wie das Leben der Menschen.

© Felix Kästle / dpa

Klöster: Bloß nicht mauern

Papst Franziskus hat alle Klöster und Pfarreien aufgefordert, mindestens eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen. Wir haben bei Klöstern nachgefragt. Das sind die Antworten.