: Cindy Sherman

Cindy Sherman: Eine Frau, tausend Gesichter

Cindy Sherman ist in viele Rollen geschlüpft. Sie war Geschäftsfrau, Clown, jung, alt, schön, hässlich. Wir haben die Künstlerin zu Hause besucht, wo sie nur sie war.

© Courtesy of the artist/Metro Pictures New York

Berlin Art Week: Die 1.000 Gesichter der Cindy Sherman

Sie ist der Stargast der Berlin Art Week: Mit ihren Fotoarbeiten erfindet sich Cindy Sherman immer wieder neu. Wir zeigen Bilder aus ihrer aktuellen Retrospektive.

© Rachel Murray/Getty Images for MOCAac

Kim Gordon: Die lauteste Frau der Welt

Kim Gordon war dreißig Jahre lang das Herz der Band Sonic Youth. In "Girl in a Band" erzählt sie von wilden Jahren in New York und der Männerwelt des Musikgeschäfts.

Francisco Costa: Immer nach oben

Er ist der Kreativ-Chef von Calvin Klein Collection - New Yorks wichtigstem Label. Francisco Costa verdankt dieser Stadt einiges.

Kunstmarkt: 38,4 Millionen für einen Warhol

Während die Finanzmärkte zittern und der Euro in Bedrängnis ist, werden bei Auktionen wieder Rekordpreise bezahlt. Anleger flüchten aus Aktien und Anleihen in die Kunst.

Salzburg: Kunst in der Festspielstadt

Salzburg ist nicht nur die Stadt der Festspiele und Mozartkugeln. Es hat sich dort auch ein sehr demokratischer Kunstmarkt etabliert, findet Andrea Heinz.

Kunst und Mode: Das visionäre Paar

Mode und Kunst inspirieren sich seit mehr als 100 Jahren. Heute verwischen die Grenzen immer mehr und schaffen einen neuen, kreativen Lebensstil.

Neo Rauch: Deutsche Motive

Der Maler Neo Rauch ist im Ausland so erfolgreich, dass sich die Museen hierzulande seine Bilder kaum noch leisten können. Ein Atelierbesuch in Leipzig