: Coldplay

© Anna Maria Zunino Noellert

Giorgio Moroder: In ewigen Lichtorgeln

Giorgio Moroder tanzt nicht, aber ist sehr zufrieden, wenn es andere tun. Sein Album "Déjà Vu" beweist wieder das Gespür des Disco-Pioniers fürs Zeitgemäße.

Grammys: Trauer ist schlecht fürs Geschäft

Die Verleihung der 54. Grammy-Awards glich einem gut produzierten Popsong. Für Misstöne und stilles Gedenken an Whitney Houston blieb wenig Raum. Von Rabea Weihser

Musikindustrie: Aus Teenager mach Greenager

Auch die Unterhaltungsbranche muss ihren Teil zum Klimaschutz beitragen. Vielversprechende Initiativen zeigen, wie Musik grün werden kann. Von Rabea Weihser

Pop von Jack Peñate: "Baudelaire war Punk"

Kunst? Das ist ein Handwerk wie Klempnern, sagt der britische Popsänger Jack Peñate. Sein zweites Album vibriert zwischen Pop, Afrobeat, Elektro und Indierock

Musikpresseschau: Spitzenkunst nur ohne GEMA?

Am Ende verlieren alle im Gebührenstreit zwischen der Verwertungsgesellschaft und YouTube. Wie sich die Presse darüber aufregt, fasst das Echolot zusammen.

Musikpresse: Grammy nur geborgt

Coldplay haben einen der begehrten Musikpreise erhalten, obwohl sie unter Plagiatsverdacht stehen. Muss man sich nun an geistigen Diebstahl im Popgeschäft gewöhnen?

Musikpresse: Justizia rockt am Jahresend'

Coldplay sollen "Viva La Vida" geklaut haben. Die Scorpions müssen ein unsittliches Plattencover verantworten, und in Guantánamo wird mit Pop gefoltert. Unser Echolot

Musikpresse: W oder M oder Schmetterling?

Morrissey gibt seinen Fans Rätsel auf. Was bedeutet das neue Plattencover? Außerdem im Echolot: Kanye West, Marius Müller-Westernhagen und unsinnige Jahresrückblicke.