: Damaskus

Syrien: Kalter Frieden

In Syrien ist der Sieg des Regimes nur noch eine Frage der Zeit. Wie soll es weitergehen unter dem neuen, alten Machthaber Assad? Eine Reportage

© Andrea Backhaus für ZEIT ONLINE

Aleppo: In den Gehorsam gebombt

Syrien liegt in Trümmern und Diktator Assad ist sich seines Sieges sicher. Journalisten sollen sehen, wie friedlich sein Land jetzt ist. Dabei ist es das Grauen.

© Omar Sanadiki/Reuters

Syrien: Der Widerstand schwindet

Während der Westen diplomatische Schritte vorbereitet, feiern Menschen in Damaskus Machthaber Assad. Das Regime scheint gestärkt – und plant das künftige Syrien.

© Uncredited/Syrian Civil Defense White Helmets/AP/dpa

Syrien: Schwere Kämpfe um Duma

Zehn Tage hielt die Waffenruhe, jetzt wird in Ostghuta wieder gekämpft. Helfer berichten von schweren Luftangriffen und einem Giftgaseinsatz mit Toten.

© Khalil Ashawi/Reuters

Syrien: "Die Menschen sind verzweifelt"

Hunger, Kälte, Tod: Die türkische Offensive im syrischen Afrin trifft auch die Zivilbevölkerung. Fragen an Ingy Sedky, die von Damaskus aus für das Rote Kreuz arbeitet.

© Hamza Al-Ajweh/AFP/Getty Images

Syrien: Assad ist noch nicht fertig

Zynisch feiert sich der syrische Diktator in Ostghuta als Sieger und treibt die Auslöschung seiner Gegner kaltschnäuzig voran. Niemand wird ihn mehr aufhalten.

© Hamza Al-Ajweh / AFP / Getty Images

Ostghuta: Der Geruch von Angst und Tod

Im syrischen Ostghuta leiden alle. Während die Männer versuchen, das Leiden zu filmen und fotografieren, erzählen die Frauen der Welt aus dem Leben in den Kellern.