Datenschutz

Datenschutz: Hände weg, Big Brother

Die Bürger misstrauen in Sachen Datenschutz Konzernen wie Google – und vertrauen dem Staat. Umgekehrt wäre es besser

© Thomas Lohnes/Getty Images

Passagierdaten: Rein in die Blackbox

Rund 60 Daten von Flugreisenden aus der EU werden künftig für Jahre gespeichert. Dabei gilt die Technik dahinter als alt, undurchsichtig und vor allem unsicher.

© Columbia/Sony Music

Edward Snowden: Hui, buh, das Internet!

Hat uns das gerade noch gefehlt? Der französische Elektronikpionier Jean Michel Jarre und der Whistleblower Edward Snowden haben einen Technotrack zusammen aufgenommen.

Terrorismus: Freiheit geht vor

Wie kann man den Terror der Islamisten besiegen, ohne den Rechtsstaat in ein repressives System zu verwandeln?

© Jason Ogulnik/dpa

Digitalisierung: Freude am Spionieren

Mit der Digitalisierung verlieren Autofahrer ihre Freiheit. Mithilfe von Eye Tracking könnte der Wagen künftig den Fahrer sogar auf Alkohol und Drogen testen.

© Ellen Bijsterbosch/Twitter

Privatsphäre: Wir bauen uns eine NSA

Was Geheimdienste tun, können wir auch, dachten sich niederländische Künstler. Sie begannen, eine Datenbank über ihre Mitbürger anzulegen. Nun zeigen sie erste Resultate.

© Christian Hartmann / Reuters

Apple vs FBI: Argumente aus dem Jahr 1807

Im Streit zwischen Apple und dem FBI um ein gesperrtes iPhone wird der Ton rau. Das Justizministerium wirft Apple vor, Chinas Regierung mehr zu helfen als der eigenen.

Apple: Ermittler vor gesperrtem Smartphone

Apple und das FBI streiten sich. Die Polizisten wollen Zugriff auf ein iPhone, doch der Hersteller sperrt sich. Wie tief darf der Staat in unsere Geräte blicken?