David Bowie : Zum Tod der Popikone

  • Der britische Sänger David Bowie ist am 10. Januar 2016 im Alter von 69 Jahren gestorben.
  • Zu Beginn der 1970er Jahre revolutionierte er die Popmusik und erfand sich immer wieder neu. Er beeinflusste Stilrichtungen wie Glamrock und Disco.
  • Die Jahre 1976–1978 verbrachte Bowie in Berlin. In dieser Zeit entstand zusammen mit dem Produzenten Brian Eno die sogenannte Berlin-Trilogie.
  • Sein letztes Album "Blackstar" erschien zwei Tage vor seinem Tod.
© Peter Nicholls/Reuters

David Bowie: Trauer um Major Tom

Weltweit haben Fans David Bowies dem Sänger die letzte Ehre erwiesen. Vor allem an seinen Wirkungsstätten Brixton, Berlin und New York versammelten sich seine Anhänger.

© Photoshot/dpa

David Bowie: Der einzig wahre King of Pop

David Bowie hat den Pop durchgespielt, bis zum Schluss. Mit seinem letzten Album verabschiedete er sich vor wenigen Tagen von der Welt. Nun ist er gestorben.

© Evening Standard/Getty Images

Musiklegende: David Bowie ist gestorben

Gerade ist sein neues Album erschienen, nun trauert die Musikwelt um eine ihrer größten Ikonen: David Bowie ist tot. Laut seinem Sprecher litt er seit Monaten an Krebs.

© Jim Bourg / Reuters

David Bowie: Ihr wollt Space? Ich gebe euch Space!

David Bowie hatte zeitlebens ein besonderes Verhältnis zum Weltall und den Sternen. Zum Tode des "Starman" ein Interview von 1997 über das Leben in einer anderen Galaxie.