: Debatte

© Miakievy/Getty Images

Debattenkultur: Anspruch verpflichtet

Unsere Debattenkultur krankt daran, dass wir von anderen fordern, was wir selbst nicht erfüllen. Und dass wir von uns selbst etwas fordern, was wir nie erfüllen können.

© Robert Pratta/Reuters

Populismus: Gegen Populismus hilft:

In Europa machen sich die Populisten breit, sie treiben die etablierten Parteien vor sich her, Liberale zittern. Dabei kann man sich gegen sie wehren. In kluger Weise.

© Michael Heck
Fünf vor acht

Debattenkultur Motzt nicht so moralisch!

Deutschland muss endlich lernen, ehrlicher zu debattieren. Ein stabiles Gemeinwesen darf sich von Einheizern nicht davon abhalten lassen, seine Schmerzpunkte zu benennen.

© Kathrin Spirk für DIE ZEIT

Gymnasien Hamburg: "Es hakt"

Nie zuvor gingen so viele Schüler aufs Gymnasium und machten Abitur. Kann man da noch von Bildung reden? Eine Debatte mit den Sprechern der Gymnasialschulleiter.

Sachverständigenrat: Vereint im Zweifel

Die fünf Wirtschaftsweisen sind eine Institution. Doch seit der Finanzkrise schwindet ihr Einfluss. Wie überzeugt man in Zeiten, da keiner mehr den Experten traut?

© Kevin Frayer/Getty Images

Lebenserwartung: Könnten wir ewig leben?

Biologisches Alter kennt kein Limit, glauben die einen. Mit 125 wäre trotz Supermedizin für die meisten Schluss, sagen die andern. Jetzt ist der Streit darüber eskaliert.

USA: Es gibt nur eine Präsidentin

Die "Presidential Debate" im Fernsehen ist großes Theater. Körpersprache spielt oft die entscheidende Rolle. Clinton oder Trump – wer gewinnt, wenn man den Ton ausdreht?