Demokratie

© Heinz-Peter Bader /Reuters

Österreich: Die SPÖ, das Politbüro

"Wir haben euch nicht zugehört." Ein SPÖ-Politiker schreibt über den Niedergang seiner Partei und sagt, was Österreichs Sozialdemokratie jetzt ändern muss.

© Wolfgang Rattay/Reuters

NPD-Verbot: Ausgrenzen, bitte

Die NPD muss verboten werden, sagt der Dresdner Politikwissenschaftler Steffen Kailitz: Wer die Demokratie abschaffen will, verwirkt seine demokratischen Rechte.

© Isi Tenenbom

Böhmermann: Jan ist nicht allein

Gibt es nach dem Fall Böhmermann noch einen Unterschied zwischen Deutschland und der Türkei? Auch euer Deutschland hat keine Ahnung davon, was Demokratie bedeutet.

© Sergio Perez/Reuters

Neuwahlen: Zweite Chance für Spanien

In Spanien ist die Regierungsbildung gescheitert. Nun soll es Neuwahlen geben. Das könnte den politischen Wandel beenden – oder endlich wirklich möglich machen.

© Thomas Peter/Reuters

SPD: Ich fürchte, es geht zu Ende

Unser Autor ist seit 46 Jahren Sozialdemokrat. Trotz Schmidt. Trotz Schröder. Nun aber glaubt er nicht mehr an seine Partei. Dabei gäbe es drei Wege für einen Neuanfang.

© A. Jocard/AFP/Getty Images

Werte: Händewaschen

Heiligt der Zweck die Mittel? Nein. Aber Demokraten müssen gelegentlich auch mit Autokraten wie Putin und Assad verhandeln – und die Moral dabei nicht vergessen.

© Carsten Koall/Getty Images

SPD: Da hilft nur noch ein Neuanfang

Desaströse Wahlergebnisse, kaum Problembewusstsein: Die SPD hat ihren Tiefpunkt erreicht. Wenn sie sich nicht bald grundlegend ändert, wird sie nicht mehr benötigt.

© Carsten Koall/Getty Images

AfD: Ich, die Wutbürgerin

Alle reden davon, die Sorgen der AfD-Anhänger ernst zu nehmen. Dabei kann einem deren Verhalten wahrlich auch Angst machen. Was ist mit den Sorgen der anderen?

© Axel Schmidt/Getty Images

SPD: Eine Partei sucht nach Zukunft

Banger Blick auf 2017: Die Landtagswahlen offenbaren das Dilemma der SPD, eingezwängt zwischen Juniorpartner-Dasein und AfD, ohne personelle Alternativen.