Diät

© Deb Lindsey/The Washington Post/Getty Images

Superfood: Ich ess nur noch super!

Açai, Chia, Goji, Quinoa – klingt schwer zu verdauen, was man neuerdings alles essen soll. Dabei macht dieses teure Superfood außerordentlich schön, gesund und fit. Oder?

© Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images

Ernährung: Die Religion des Essens

Paläo, vegan, Low, Slow oder No Carb: All diese Diäten haben Hunderttausende Anhänger. Nicht alle Konzepte sind es wert, auf die Freude am Essen zu verzichten.

Adipositas: Depressiv statt schlank

Jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist fettleibig. Adipositas-Medikamente sollen helfen, die Pfunde wieder loszuwerden. Viele Pillen schaden aber mehr als sie nützen.

Übergewicht: Lob der Fülle

Dicke sind maßlos. Sie haben sich nicht im Griff, essen zu viel Pommes und sterben früh. Wirklich? Ein Plädoyer gegen den Schlankheitswahn

© Pietro D'Aprano/Getty Images

Schönheit: Was uns gefällt

Das Ideal der Schönheit ist heute Selbstbeherrschung und Kontrolle. Nicht mehr Kleidung, Körperpflege ist die neue Religion. Das hat verheerende Folgen.

© Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images

Paläo-Diät: Wurzeln, Nüsse, Beeren satt

Paläo-Diät bedeutet, nur zu essen, was es in der Steinzeit schon gab. So ernähre sich der Mensch artgerecht, heißt es. Aber ist das sinnvoll und wirklich gesund?

© Maxim Shemetov/AFP/Getty Images
Serie: Gesellschaftskritik

Gesellschaftskritik: Du isst, was Du bist

Hähnchen mit Fritten mache homosexuell, sagt Evo Morales. Darf man dann noch Hotdogs essen? Und leidet Wladimir Putin heute unter dem Verzehr von Bratkartoffeln?