© Thomas Peter/Reuters

Die Linke: Oppositionspartei

  • Die Linke wurde wieder in den Bundestag gewählt.
  • Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch bildeten das Spitzenduo.
  • In ihrem Wahlprogramm fordert die Partei den Bau von jährlich 250.000 Sozialwohnungen und eine Erhöhung des Kindergelds.
  • Statt Hartz IV will die Linke eine Mindestsicherung für Arbeitslose einführen. Zudem ist die Partei gegen eine Obergrenze für Flüchtlinge.

Die Linke: Kommando Krise

© Maurizio Gambarini/dpa

Die Linke verliert ihren Parteimanager Matthias Höhn. Sein Abgang ist Ausdruck vieler verschleppter Probleme. Die Parteispitzen sollten sie endlich ernst nehmen.

© Barbara Sax/Getty Images

Patriotismus: Alle stolz außer uns?

Andere Nationen sind unbekümmert patriotisch, nur die Deutschen nicht – so heißt es. Stimmt aber nicht. Sie sind patriotisch, aber unglücklich.

©Fabrizio Bensch/Reuters

Wahlkampf 2017: Das Panik-Orchester

Eine ängstliche Mitte hat rechten Apokalyptikern den Wahlkampf überlassen. Für die vielen weltoffenen, anpackenden Bürger sprach niemand. Das muss sich ändern. Jetzt.

© Marcus Glahn

Bundestagswahl: Die nicht!

Vor der Wahl sind viele noch unentschlossen. Da hilft manchmal das Ausschlussverfahren. Sechs ZEIT-Redakteure erklären, welche Partei auf keinen Fall ihre Stimme bekommt.

Koalition: Der Kampf der Politiker

© Johannes Eisele/Getty Images

Noch sind die Deutschen nicht fertig mit dem Wählen. Doch das große Spiel um Koalitionen und Ministerposten hat bereits begonnen. Wer will mit wem, und wer steht im Weg?

© Maurizio Gambarini/dpa

Linkspartei: Mal wieder Opposition

Deutschland vereint, die Linke geteilt: 20 Prozent Altwähler im Osten, im Westen Junge. Für das Linksbündnis wird es nicht reichen. Die Partei diskutiert die Ursachen.

© Bernd von Jutrczenka/dpa

TV-Debatte: So sieht Wahlkampf aus

Jeder durfte jeden befragen: In der Debatte der kleinen Parteien kam Wahlkampfstimmung auf. Die Diskussion war dynamisch, kontrovers und zeigte neue politische Allianzen.

© imago/Westend61

Die Linke: Wahlziel drei Prozent

Was macht eine Linken-Kandidatin im wohlhabendsten Wahlkreis Deutschlands? Gegen einen übermächtigen CSU-Abgeordneten ankämpfen, der ihren Namen nicht einmal kennt.