arrow Arrow An icon describing an arrow. close Close An icon describing a close action, such as for overlays. facebook Facebook An icon describing Facebook. flip google Google+ An icon for Google+ jump mail Mail An icon describing an envelop such as an email or a letter. play Play An icon describing a play action. share Share An icon describing a sharing action. stack Stack An icon describing a hand of cards. twitter Twitter An icon describing Twitter. url Url An icon describing an action of sharing/copying a url. whatsapp
  • ZEIT ONLINE arbeitet mit dem Global Drug Survey zusammen, der weltweit größten Drogenumfrage im Netz. Ziel ist es, über Risiken von Drogen aufzuklären, unabhängig und unvoreingenommen.
  • Die Umfrage zum Global Drug Survey 2017 ist jetzt geschlossen. Im Frühjahr stellen wir Ihnen die Ergebnisse vor.
  • Die Ergebnisse aus der Befragung von 30.000 Drogennutzern finden Sie hier, im aktuellen ZEIT-ONLINE-Drogenbericht 2016
  • Jede Droge schadet, trotzdem konsumieren Menschen weiter. Zu Ihrem Schutz finden Sie auf ZEIT ONLINE deshalb Hinweise zum Drogengebrauch.
  • Diskutieren Sie mit uns, was eine #klugeDrogenpolitik braucht, lesen Sie hier fünf Ideen, wie sich das Drogenproblem lösen ließe.
© Screenshot/YouTube/RealLifeLore
Blog Teilchen

Pablo Escobar: 500.000 Dollar für die Ratten

Er war der größte Drogendealer der Geschichte und gehörte zu den reichsten Menschen der Welt. In einem Video wird nun sein Milliardenvermögen visualisiert.

spudnique
Ein ganz normaler Tag mit Drogen

Ein ganz normaler Tag mit Drogen

Kaffee zum Frühstück, die Zigarette danach – und vielleicht noch eine Nase Koks. Was Sie über Alltagsdrogen wissen sollten.

Laden …

Drogen

Ständig drauf

Morgens trinken sie Kaffee, schnorren sich in der Pause eine Zigarette und ziehen nach der Vorlesung an einem Joint. Dann ein Feierabendbier und zum Vorglühen Wodka Energy – Tausende Menschen leben mit dem Rausch, jeden Tag. Wie gefährlich ist das?

Laden …

Hintergrund

30.000-mal Rausch: Das ist die Bilanz

ZEIT ONLINE fragt seine Leser regelmäßig, wie viel sie rauchen, kiffen, trinken, koksen. Etwa 30.000 Antworten sammeln wir jedes Jahr. Eine gute Basis, um sich den Drogenalltag vieler Menschen mal genauer anzuschauen.

Laden …
Laden …

Nein, so schnell geht das nicht. Etwa 120 Tassen (à 150 Milliliter) bräuchten Sie, um sich zu gefährden. Vorher würden Sie aber Herzrasen und ein hoher Blutdruck wohl vom Weitertrinken abhalten.

Laden …

Dann folgen Sie den Vorgaben: Frauen sollten pro Tag maximal 0,25 Liter Bier oder 0,1 Liter Wein trinken. Männer nicht mehr als das Doppelte. Für alle gilt: Mindestens zwei Tage Abstinenz pro Woche. Das Problem: Die meisten halten sich nicht dran.

Laden …

Na ja. Es stimmt, Pharmakologen schätzen die Gefahren für den einzelnen geringer ein als durch Alkohol. Aber Gras ist, wie jede Droge, auch gefährlich. Es kann zum Beispiel Wahnvorstellungen auslösen. Tägliches Kiffen ist keine gute Idee und schädigt – genau wie alles, was geraucht wird – die Lungen.

Laden …

Stimmt. 2008 befragten US-Forscher Barbesucher, ob sie Getränke mit Energy Drinks getrunken hatten oder einfache alkoholische Getränke. Wer gemischt hatte, blieb länger, trank mehr und fühlte sich öfter fahrtüchtig als die nicht energiegeladenen Trinker.

Laden …
Laden …
Serie: Global Drug Survey

Drogen: Wie gefährlich ist Crystal Meth?

Wie Ärzte Crystal-Meth-Abhängigen helfen können: Das erklärt eine neue Leitlinie. Wer die Droge nimmt, gerät schnell in Gefahr. Die wichtigsten Fakten im Überblick

© [M] Philipp Guelland/Getty Images
Serie: Global Drug Survey

Alkoholismus: Ein Königreich für kein Bier

Hans-Joachim Krahn ist trockener Alkoholiker und Schützenkönig. Während andere ihr Bier herunterstürzen, schlürft er Kaffee. Stets nüchtern im Schützenhaus? Das geht.

© Randy Pench/Getty Images
Serie: Global Drug Survey

Drogen: Redet endlich über Drogen!

Eltern haben oft keine Ahnung vom Stoff: Entweder sie schweigen, oder sie erzählen Horrorgeschichten – aus Angst, ihr kiffendes Kind könnte zum Crystal-Junkie werden.

Jetzt lesen
© [M] Jeff J Mitchell/Getty Images

Alkohol: Saufen bis zum Darmkrebs

Alkohol ist ungesund. Und doch trinken die Deutschen weiter zu viel. Ein Grund: die Lobbyarbeit der Industrie. Sie verhindert, dass Alkohol härter reguliert wird.

© Nicole Sturz
Stimmt's

Drogen: Macht Kiffen dumm?

Berauscht redet der Kiffer viel, aber meist Unsinn. Wie ist es um ihn bestellt, wenn die Droge nicht mehr wirkt? Eine Studie hat bedenkenswerte Ergebnisse geliefert.

© Quentin Dr/Unsplash
Serie: Global Drug Survey

Global Drug Survey: Es ist Drogenzeit!

Warum wir unsere Leser noch mal fragen, was sie für Drogen nehmen – egal, ob erlaubt oder verboten? Weil Wissenschaftler Vergleichsdaten brauchen. Also: Machen Sie mit!