Duft

© Nerd1/photocase.de

Männer!: Streng der Nase nach

Im Frühling steigt einem so mancher lieblicher Duft in die Nase. Aber eben auch: nasser Hund, tote Maus und Möwenreste. Drei Hypothesen zu geruchsintensiven Männern

Kinderfilm: Mond ohne Mann

Wie eine Nachtgestalt die Welt erkundet und einem fiesen Diktator begegnet: Ein fantastischer Film nach Tomi Ungerers "Mondmann"-Märchen.

© Espinosa/epa/dpa

Parfum: Lang Lang für die Nase

Parfums werden komponiert. Musikstücke auch. Aber das erklärt noch lange nicht, warum es nun auch vom berühmten chinesischen Pianisten einen Duft geben muss.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Dufte Sache

Weil viele Frauen weder nach Gouvernante noch nach Süßigkeitenladen riechen wollen, greifen sie zu Herrendüften. Das haben auch die Parfümeure gemerkt und nun reagiert.

Gerüche: Der Duft der Macht

Alter und Schönheit in der Politik? Alles schon diskutiert. Nur die Parfum-Wahl nicht. Dabei ergeben sich hier ungeahnte Merchandising-Möglichkeiten.

Roter Wendehalsfrosch: Duft nach Frieden

Die afrikanische Stinkameise ist ziemlich garstig, wenn jemand in ihre Behausung eindringt. Doch der Rote Wendehalsfrosch verführt sie mit einem speziellen Kniff.

Serie: Duftnoten

Serie Duftnoten: Untenrum ein Hirsch

Traurig, aber wahr: Manche Männer sind zu faul, die Unterhose täglich zu wechseln. Parfümierte Slips stärken nun auch noch das Tier zwischen ihren Beinen. Von R. Weihser

Mücken: Das große Stechen

Ein filigranes, aber wenig beliebtes Tier: Die Mücke erlebt nach dem Hochwasser einen idealen Sommer. Wissenschaftler raten zu Parkbesuchen nur in der Mittagssonne.