Eckhard Cordes

© Uwe Anspach/dpa

Bilfinger: Vorstandschef Utnegaard tritt zurück

Nach Roland Koch verlässt auch der Norweger Per Utnegaard den Baukonzern. Es war ihm nicht gelungen, das Unternehmen zu stabilisieren und aus der Verlustzone zu führen.

Wirtschaftsforum: Wie Davos, nur auf Russisch

Der Kreml sucht beim Petersburger Wirtschaftsforum den politischen Schulterschluss mit asiatischen Partnern. Doch die sind nur an Geschäften interessiert.

© Yves Herman/Reuters

Elmau: Putin gehört nicht dazu

Die Stimmen werden lauter, die eine Rückkehr des russischen Präsidenten in die G 8 fordern. Das wäre jedoch ein völlig falsches Signal für den Friedensprozess in Europa.

© Konstantin Zavrazhin/Getty Images

Ukraine: Putin, Geisel des Krieges

Merkel und Hollande treffen heute auf einen russischen Präsidenten unter Druck: Putin klemmt zwischen der alten, rationalen Elite und den großrussischen Chauvinisten.

Sanktionen: Russische Eiszeit

Die Sanktionen gegen Russland bescheren deutschen Firmen hohe Verluste. Mit öffentlicher Kritik halten sie sich trotzdem zurück. Sie fahren lieber direkt nach Moskau.

Russland: Im Auftrag Ihrer Majestät

Deutsche Spitzenmanager boykottierten das Wirtschaftsforum in St. Petersburg. Nur Eckhard Cordes kam – als heimlicher Botschafter der Kanzlerin.

Russland: Jetzt beginnen die Nadelstiche

Die EU und USA haben Einreiseverbote und Kontensperren gegen ausgewählte russische und ukrainische Politiker beschlossen. Sie sollen weh tun – aber bloß nicht zu sehr.

Metro: Es geht voran – aber wohin?

Das neue Spitzenduo des Handelsriesen Metro steuert in heftige Turbulenzen. Allein der Verkauf von Kaufhof birgt schon jede Menge Zündstoff. Von Gunhild Lütge

Metro: Übles Geraune

Seit Wochen sorgt der Versuch, Metro-Chef Eckhard Cordes zu demontieren, für Schlagzeilen. Vor allem hat er die Gesellschafter selbst beschädigt. Von G. Lütge

Metro: "Wegrennen zählt nicht"

Seit vier Jahren lenkt Eckhard Cordes die Geschicke der Metro-Group. Doch seine forschen Pläne für den Konzern scheiterten. Die Gesellschafter sind vergrätzt.

Einzelhandel: Wer Karstadt retten könnte

Für die insolvente Warenhauskette Karstadt beginnt die Woche der Entscheidung, bis Freitag muss ein Käufer gefunden sein. Wer sind die Investoren, die einsteigen wollen?