© Christian Charisius/dpa

Elbphilharmonie: Wellen aus Klang

  • Nach zehnjähriger Bauzeit eröffnete die Hamburger Elbphilharmonie am 11. Januar mit einem Konzert und Festakt.
  • Die Architektur des Gebäudes und des großen Konzertsaals gelten weltweit als einzigartig und sollen zum neuen Hamburger Wahrzeichen werden.
  • Der Neubau auf einem alten Hafenspeicher umfasst neben zwei Konzertsälen eine Aussichtsplattform, ein Hotel mit 244 Zimmern sowie 44 Eigentumswohnungen.
  • Die Baukosten steigerten sich von ursprünglich 77 auf 789 Millionen Euro.
© HafenCity Hamburg GmbH/moka-studio

Elbtower: Wenn es hoch kommt

Kaum ist die Elbphilharmonie fertig, muss in Hamburg ein weiterer Prestigebau her: der sogenannte Elbtower. Fragt sich nur, ob ein Bürokomplex zum Wahrzeichen taugt.

© Courtesy of the artist and carlier | gebauer

Hamburg: Worauf warten wir denn noch?

Wann wird die Elbphilharmonie eröffnet? Kommt Olympia? Wird Scholz Kanzlerkandidat? Hamburg war lange eine Stadt der Vorfreude. Das ändert sich gerade. So ein Jammer.

© dpa

Elbphilharmonie: Tickets, please!

"Noch 11.824 Kunden vor Ihnen" meldet der Elphi-Server: Der Kampf um Eintrittskarten ist brutal – egal, wer auftritt. Die besten Chancen bietet noch der reale Vorverkauf.

© dpa

Carsten Brosda: "Nicht zu gierig werden"

Hafenmuseum, Denkmalschutz, abwandernde Künstler, eine alles überragende Elbphilharmonie: Der neue Senator Carsten Brosda spricht über die drängenden Fragen der Kultur.

© Vera Tammen für DIE ZEIT

Kulturpolitik Hamburg: "Da muss der beste Senator hin!"

Olaf Scholz hat angekündigt, dass Hamburgs Kulturpolitik bald einen neuen Chef bekommt. Warum hat das so lange gedauert? Nicht nur das macht diese vier Kreativen unruhig.

Nächste Seite