: Elvis Presley

Filmtips

„Elvis“ von John Carpenter, eine Arbeit des Regisseurs von „Assault – Anschlag bei Nacht“ und „Halloween“ für das amerikanische Fernsehen.

Die neue Schallplatte

Lowell George: „Thanks I’ll Eat It Here“. Wer von Little Feat-Chef Lowell George bei seinem ersten Solo-Album nichts anderes als ein hochkarätiges Meisterwerk erwartete, dürfte zunächst von „Thanks l’ll Eat It Here“ enttäuscht sein.

Die neue Schallplatte

„Ostern auf dem Berg Athos“. Sie gelten als scheu bis menschen- und zivilisationsfeindlich – sie wollen nicht von uniformierten Gaffern und ungläubigen Sensationshaschern, von Touristen also gestört werden.

Wohl die Zone – oder wie...?: Menschen – soziale Einwegflaschen?

Ich kenne das Land nicht, das da geschildert wird“ – so oder ähnlich reagierten manche Leser, als in dieser Zeitung kürzlich drei einander ergänzende Aufsätze zum Thema „Staatsverdrossenheit“ der jungen Generation publiziert wurden („Bruder Baader“, Völkermord“, „Gendarmenrepublik“, ZEIT Nr.

Alles o.k.

Am 16. August 1977 starb in Memphis (Tennessee) ein 42jähriger fetter, herzkranker, wahrscheinlich sehr einsamer und unglücklicher Amerikaner: Elvis Presley.

Ein Rock-Idol und seine Kritiker

Die Herren kamen zur VEW-Hauptversammlung. Sie trugen maßgeschneiderte graue Flanellanzüge und hatten an ihren Autos Aufkleber, die für die ungefährliche Kernenergie werben.

Die neue Schallplatte

Lonnie Donegan: „Puttin’ On The Style“. Der heute 47 Jahre alte Donegan war vielleicht eine wichtige Gründerfigur für die britische Rockmusik, bevor die Beatles, Stones, Kinks und andere den amerikanischen Rock ’n’ Roll adaptierten – aber auch ungefähr so originell wie seinerzeit die Lords aus Deutschland im Vergleich zu Elvis Presley.

Zeitspiegel

Die Vereinigten Staaten wollen mit dem koreanischen Reishändler Tongsun Park ins Geschäft kommen. Gegen den Geschäftsmann sollen 36 Anklagepunkte fallengelassen werden, wenn er sich bereit erklärt, in einem dritten Land über seine umstrittenen Kontakte mit amerikanischen Politikern auszusagen.

Geschichte eines Sommers

Erst jüngst kritisierte Angelika Mechtel — in ihrer Polemik über die schreibende Frau im Literaturbetrieb (ZEIT, Nr.

Die neue Schallplatte

„Azimuth.“ Wörter wie endlos, schwebend, schweifend kommen einem beim Hören dieser eigenartig schönen, besänftigenden Musik in den Sinn.

Unser Mann aus Madrid

Eine Krankheit, unter der unsere Hörfunkprogramme von Saarbrücken bis Hamburg leiden, ist die Magazinitis. Zwischen Elvis Presley und Udo Jürgens versucht der diensttuende Hörfunkmoderator in einem Frage-und-Antwort-Spiel, natürlich live, dem Hörer Informationen zu vermitteln.

Die neue Schallplatte

David Forman: „David Forman.“ Napoleons Hochzeit und Erinnerungen an Ferien im ländlichen Louisiana, psychisch leicht verwirrte Vietnam-Veteranen, die einem Mädchen, das sie jahrelang nicht mehr sahen, gleich einen Heiratsantrag machen, und „Pop“-Idole wie Phillip Marlowe und Elvis Presley als nostalgisch verklärte Identifikationsobjekte sind sicher nicht jedermanns Thema.

Schallplatten

„Dansere“. Kristallklare Klänge vom Klavier, ein vibrierender Baß, glitzerndes Schlagzeug und dumpf klingende Trommeln, und über allen dreien fliegt, so hat es den Anschein, das Saxophon wie ein träumender Bussard seine schönen melancholischen Schleifen – ein Bild, das auch der Titel der Schallplatte nicht verhindern kann.

Zeitmosaik

Diese Einigkeit ist für bürgerliche Parteien wie bürgerliche Zeitungen unerklärlich. Für mich ist diese kollektive Willensbildung, daß wir am Ende alle einig sind, ein Zeichen der Stärke der Partei.

Von ZEIT-Mitarbeitern

„Let It Rock – Eine Geschichte der Rockmusik von Chuck Berry und Elvis Presley bis zu den Rolling Stones und den Allman Brothers“, herausgegeben von Franz Schüler.

Gut gelogen ist auch wahr

Nun ist der pompöse Spuk vorüber: Liza war hier. Sie hat in drei Städten (Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin) in je zwei aufeinanderfolgenden Aufführungen vor jeweils ausverkauften Sälen gesungen, getanzt und Spaß gemacht und dabei so viel Beifall bekommen, daß der Veranstalter das nächstemal wahrscheinlich hundert Mark für den teuersten Platz nehmen wird.

Liza füllt die Kasse

Eine Gage, die noch kein Topstar in der Bundesrepublik bisher erhalten hat“, meinte der Hamburger Konzertmanager Hans-Werner Funke.

Zeitmosaik

Zu den erfreulichen Perspektiven gehört die Aussicht auf eine Normalisierung des geistigen Lebens in der Bundesrepublik, auf eine Auflösung der linken Diktatur in Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen, in Rundfunksendern, Kunstvereinen und Theaterdramaturgien.

Die neue Schallplatte

Dieses sorgfältig zusammengestellte und kompetent kommentierte Doppelalbum alter Aufnahmen der Pionier-Firmen Sun, Chess, Roulette und Checker dokumentiert – fast schon etwas lehrbuchhaft – die Ursprünge des Rock ’n’ Roll aus dem Blues, dem Rhythm & Blues und der Country Music.

Brauchbar für junge und nicht mehr ganz junge Fans: Alles über Rock’n’Roll

Eine lexikalische Bestandsaufnahme der Ware, die heute unter dem Begriff Rockmusik gehandelt wird, war längst überfällig. Die wenigen englischsprachigen Publikationen dieser Art – Charlie Gilletts „Rock File“, Lillian Roxons „Rock Encyclopedia“ oder Joel Whitburns „Record-Research“-Kompilationen – litten entweder an mangelhafter Detailinformation und kritikloser Faktenhuberei oder orientierten sich ausschließlich am kommerziellen Hitparaden-Erfolg.

Fernsehen: Macken und Mätzchen

Seine Campbeoll-Suppendosen und Brillo-Kartons, seine Siebdrucke von Marilyn Monroe, Elvis Presley, von Flugzeug- und Autounfällen, Dollarnoten und vom elektrischen Stuhl verlegten das Museum ins Warenhaus.

Nächste Seite