: Emanzipation

© Marianne Andrea Borowiec

Laura Freudenthaler: Darüber spricht man nicht

Laura Freudenthaler erzählt in "Die Königin schweigt" über eine Frau, die nie gelernt hat, auf sich selbst zu schauen. Der Roman entwirft das Porträt einer Generation.

© Marc Böttler

Emanzipation: Jetzt sind wir dran

500 Jahre nach Beginn der Reformation werden aufstrebende Frauen in der evangelischen Kirche noch immer als karrieregeil verunglimpft. Zeit für eine neue Emanzipation

© Naassom Azevedo/unsplash.com

Elternzeit: Die Schuld der Mütter

Um alles wird gestritten: Kitaplätze, Kindergeld und Homeoffice. Klar ist nur, wer zu Hause bleibt. Elternzeit ist Frauenzeit – das liegt nicht nur an faulen Vätern.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stil: Moderne Mitgift

Frauen kaufen sich ihren Schmuck heute oft selbst. Weil sie es wert sind und die Verehrerklunker nicht mehr brauchen. Sie geben sich selbst was mit. Und ihren Töchtern.

"Zarah": Wer soll das gucken?

Das ZDF dreht in Hamburg eine Serie über Frauenemanzipation in den Siebzigern. Warum man sich "Zarah" ansehen sollte.

Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Hehre Motive

Damenmode unterstützte die Vorstellung vom "schwachen Geschlecht". Die Zeiten sind vorbei. Heute tragen Frauen ihre politischen Forderungen als Druck auf dem T-Shirt.

© Lara Huck
Männer Kolumne

Gleichberechtigung: Voll die Opfer

Der Mann von heute schaut bedröppelt, weil er nicht nur an allem schuld sein soll, sondern auch noch selbst unter den Folgen leidet. Ist das nicht größenwahnsinnig?

© Warren Hammond/Getty Images

Populismus: Die Hippies sind schuld

Die jüngste These zum autoritären Populismus lautet: Die rebellische Gegenkultur hat die Demokratie zerstört. Stimmt das, und wenn ja, ist das Silicon Valley schuld?

© Bulent Kilic/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Türkei: Gegen Vater Staat

Die Türkei ist seit Atatürk patriarchalisch geprägt. Frauen aller politischer Couleur sind daher heute die stärkste Opposition – und die Hoffnung des Landes.

© Mark Wilson/Getty Images

Ivanka Trump: Eine Frau, die arbeitet

Ivanka Trump gilt als moderate, intelligente Geschäftsfrau und Mutter. Sie ist das Lieblingskind des Präsidenten und berät ihn sogar in politischen Fragen. Zum Guten?

© Deutsche Grammophon

Siemens-Musikpreis: Männerquote 42:1

Tja, Frauen können wohl einfach nicht so gut Musik machen. Wieder geht der Siemens-Musikpreis, die wichtigste Auszeichnung für Tonkunst, an einen Mann. Unverantwortlich!

© Chip Somodevilla/dpa

Michelle Obama: First Lady aller Frauen

Michelle Obama hat mit ihrem Stil den Feminismus neu definiert und den amerikanischen Traum weitererzählt. Ihr ist gelungen, woran weiße Frauen bisher gescheitert sind.