© Tobias Schwarz/Reuters

Energie: Abhängig von Gas und Öl

  • Weltweit steigt die Nachfrage nach Energie. Der steigende Konsum von fossilen Brennstoffen wie Öl, Gas und Kohle aber heizt den Klimawandel an.
  • Deutschland hat sich entschieden, aus der Kernenergie auszusteigen und auf erneuerbare Energien zu setzen. Die Energiewende ist eine Herausforderung: für die Wirtschaft, aber auch die Gesellschaft. Die Welt schaut auf Deutschland. Kann ein Industrieland eine so tiefgreifende Transformation schaffen?
  • Die erneuerbaren Energien legen ein beeindruckendes Wachstum hin, Deutschlands Strom wird immer grüner. Doch die Entwicklung hat ihren Preis, Bürger protestieren gegen neue Stromleitungen. Wie lange hält die Begeisterung der Deutschen für die Energiewende an?
© Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Atomausstieg: Teure Ausstiegshektik

Die Energiekonzerne müssen für Merkels Schlingerkurs beim Atomausstieg entschädigt werden. Auch wenn die Summe gering ausfällt: Das hätte nicht sein müssen.

© Christopher Furlong/Getty Images

Tepco: Zuschütten statt Aufklären

Tepco hat Arbeiter ausgebeutet, Strahlenwerte verfälscht, Gefahren kleingeredet. Trotz allem bekommt der AKW-Betreiber Fukushimas Reaktor-Ruinen langsam unter Kontrolle.

Jetzt lesen
© Toshifumi Kitamura/AFP/Getty Images

Fukushima: Ein ganzes Leben, kontaminiert

Experten sind sich uneins, wie gefährlich die radioaktive Strahlung in der Region Fukushima heute noch ist. Für die ehemaligen Bewohner macht das kaum einen Unterschied.

© Gabriel Bouys/Getty Images

Insekten: Oh Gott!

Ihre Fangarme sehen aus, als preise sie eine höhere Macht. Die Gottesanbeterin wurde zum Insekt des Jahres gekürt. Weil es wärmer wird, wird sie in Deutschland häufiger.

© Lucy Nicholson/Reuters

Ölpreis: Der Fluch des langen U

Die Opec überschwemmt die Welt mit Öl, obwohl die Preise immer weiter sinken. Eine Folge: Die Ölkonzerne sparen überall – nur nicht an der Dividende.