: Energiesparen

Stadtplanung: Architektur im Windkanal

Zugige Bauten und windige Straßenschluchten wollen Architekten und Stadtplaner heute vermeiden. Sie simulieren Luftströme – und setzen sie gezielt zum Energiesparen ein.

Serie: Technik im Trend

Energiesparen: Bei Anruf Erleuchtung

Einige sparwillige Gemeinden in Deutschland schalten ihre Straßenlampen früher ab. Licht gibt es nur bei Bedarf. Akzeptanz und Image sind die Grundpfeiler des Geschäfts.

©madochab/photocase.de

Stimmt’s: Sparen Spülmaschinen Energie?

Energiesparen ist leicht: Batterien in den Kühlschrank legen, Wasser nur im Wasserkocher aufwärmen und die Kühltruhe ganz vollpacken. Doch welche Tipps helfen wirklich?

Worte der Woche

„Das hat nichts mehr mit Energiesparen, sondern nur noch mit dem unbezähmbaren Drang zu tun, alles zu dirigieren, zu kontrollieren und möglichst viel zu verbieten, Die FDP wird sich mit derart abwegigen Ideen nicht lange aufhalten.

Zeitspiegel

Alle chinesischen Betriebe sind zum Energiesparen aufgerufen worden.Vize-Ministerpräsident Kang sagte, die sparsame Verwendung von Kohle, Öl und Strom müsse eine „Massenbewegung“ werden.

Energiesparen: Chancenlos

Das Thema Energieeinsparung ist für die Bonner Regierungspolitiker allenfalls noch gut für Sonntagsreden. Die Zeiten teuren Öls sind vorläufig vorbei, und die Umweltpolitiker in der Union, die an dem Thema noch Interesse haben, können sich gegen die übermächtige Wirtschaftslobby nicht durchsetzen.

Zeit und Energie sparen: Soll man reisen oder telephonieren?

Alle reden vom Energiesparen, Vorschläge und Ratschläge sind an jeder Ecke billig zu haben; einer davon lautet, man möge künftig, wo immer es sich machen ließe, nicht zueinander hinfahren, sondern statt dessen lieber das Telephon oder, bei gehobenen Ansprüchen, das Fernsehtelephon benutzen.

Energiesparen: Gscheidles Funzel

Wenn alle Welt über das Einsparen von Energie in der Bundesrepublik philosophiert, möchte der Postminister nicht abseits Stehen.

ZEITRAFFER

Energiesparen, vom Bonner Forschungsminister Volker Hauff kürzlich zur „Schicksalsfrage unserer Generation“ proklamiert, fordert auch EG-Kommissar Guido Brunner.

Energiesparen: Wortbruch

Die Energiepolitik der Bundesrepublik scheint erste Erfolge zu zeitigen. Erstmals seit 1968, so ist es zu lesen, liegt der Anteil des Öls an der Energieversorgung unter 50 Prozent.

Sparen muß sich wieder lohnen

In der aktuellen Diskussion über die Energiepolitik wird vor allem der Komplex „Energiesparen“ derzeit weit unter Wert gehandelt.

Trotz Klimakrise wird das Energiesparen nicht ernst genommen: Falsch gepolt

Das Motto ist kurz, einfach und eingängig: Energie für morgen. Das Thema ist um so schwieriger, brisanter und höchst umstritten: Wie den weltweit steigenden Energiebedarf decken und gleichzeitig den Treibhauseffekt vermeiden? Unbestritten ist, daß vor allem die Entwicklungsländer ihren Energiekonsum steigern müssen, wenn sie die wachsende Bevölkerung ernähren wollen.

Energiesparen: Pfennigfuchser

Energiesparen ist populär, was liegt da näher, als sich mit Vorschlägen eben zum Energiesparen zu profilieren? Das dachte wohl auch ein Arbeitskreis der CDU des Rheinlandes und gab flugs ein Gutachten heraus.

Jes Rau aus New York: Carter im Aufwind

Eine Woche nachdem Präsident Carter der Nation vom Bildschirm herab das Ausmaß der nahenden Energiekrise ausgemalt und ihr sein – im wesentlichen auf Energiesparen abzielendes – Krisenprogramm erläutert hatte, will es fast so scheinen, als brauchte er sich um seine Wiederwahl keine Sorge zu machen.