: Erfindung

© Zsolt Czegledi/EPA/dpa

Forschung: Wunderkind verkauft sich besser

Zehnjährige, die Roboter bauen. 18-Jährige, die Superakkus erfinden – regelmäßig verzücken vermeintliche Junggenies die Öffentlichkeit. Doch dahinter steckt oft Kalkül.

© dpa

Erfinder: Artur Fischer ist tot

Der Unternehmer und Erfinder von Kunststoffdübeln ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Fischer ließ sich seine Erfindungen mit 1.100 Patenten sichern.

© Alex Walker
Serie: Wundertüte

Die Wundertüte: Eine Eiswaffel-Schultüte basteln

Schultüten für Erstklässler sind ein deutscher Brauch. Die meisten Eltern befüllen sie selbst. Wer es besonders individuell mag, bastelt eine überdimensionale Eiswaffel.

© privat

Gründer: Eine Weste als Gehhilfe

Das Start-up Remod hat ein Gerät entwickelt, das halbseitig Gelähmte vor dem Rollstuhl bewahren kann. Ideengeber war die Mutter einer Betroffenen.

Erfindungen: Das fehlte noch #

Deutschland ist führend bei Patentanmeldungen. Wir haben fünf Ingenieure und Wissenschaftler gefragt, welches Patent sie besonders schätzen.

Gesellschaftsspiele: Kiste auf, Spiel ab!

Würfeln, wetten, klug kombinieren: Es gibt die unterschiedlichsten Spiele, und jedes Jahr kommen Hunderte neue in die Läden. Wer denkt sich das alles aus?

© Sara D. Davis/Getty Images

Wortschöpfung: Rehabilitainment

Nutzer von Spielekonsolen wie Wii oder Kinect wiederholen stundenlang geduldig vorgegebene Bewegungen – freiwillig. Genau das, was viele Rehapatienten brauchen.

Roboter: Sein unheimlicher Klon

Roboter müssen uns ähnlicher werden, meint der japanische Forscher Hiroshi Ishiguro. Er tüftelt an einer Kopie des Menschen. Seinen eigenen Zwilling hat er schon gebaut.