Euro

© Socrates Baltagiannis/dpa

Griechenland-Krise: Vorläufige Rettung

Die Eurogruppe gewährt Griechenland weitere Hilfskredite und stellt Schuldenerleichterungen in Aussicht. Eine endgültige Einigung darüber mit dem IWF steht aber noch aus.

Eurokrise: Wer spricht europäisch?

Deutschland ist mit seinem Spardiktat für andere EU-Mitglieder gescheitert. Das ist gut für die Wirtschaft der Krisenstaaten. Doch jetzt benötigt Europa neue Regeln.

© Bernd Wüstneck/dpa

Integration: "Sie beginnen oft bei null"

Hunderttausende Flüchtlinge suchen Jobs. Verdrängen sie deutsche Arbeitnehmer? Drücken sie die Löhne? Ein Gespräch mit dem Ökonomen Herbert Brücker

© Uwe Anspach/dpa

Hartz IV: Endstation Ein-Euro-Job

Wenn es nach Plänen des Arbeitsministeriums geht, sollen Langzeitarbeitslose noch länger als heute als Ein-Euro-Jobber arbeiten. Für die Betroffenen oft ein Nachteil.

© Leonhard Foeger/Reuters

Demokratie: Die neuen Autoritären

Österreich, Türkei, Ungarn, Russland, China, USA: Die Autoritären sind im Aufwind, sie profitieren von der Sehnsucht nach Ordnung. Können sie ihre Versprechen halten?

© Milos Bicanski/Getty Images

Griechenland: Murmeltiertag in Brüssel

Zerstrittene Gläubiger, Athen nicht wirklich reformbereit: In der Griechenland-Krise gibt es kaum Fortschritte. Wird das heutige Finanzministertreffen daran etwas ändern?

© Daniel Gonzalez Acuna/dpa

Euro-Krise: Europa ächzt

Wirtschaftlich läuft es in der Währungsunion wieder besser, die Krise ist aber längst noch nicht überwunden. Instabile Regierungen in Südeuropa gefährden den Erfolg.