: Evolution

© Richard Milner/dpa

Evolutionstheorie: Hegemonie statt Biologie

In der Türkei soll Darwin nicht mehr gelehrt werden, Mike Pence beharrt auf der biblischen Schöpfungsgeschichte. Wieso haben Autoritäre ein Problem mit der Evolution?

© Jonas Weckschmied/Unsplash

Gehen: So kommen Sie weiter

Joggen, rennen, walken? Nein, Gehen ist das Entscheidende – ein wahres Wundermittel, sagen Forscher. Warum es gut fürs Gehirn ist und uns wahrhaftig voranbringt.

© Mandel Ngan/Getty Images

Neandertaler: Der Pionier war eher hier

Womöglich besiedelten schon Neandertaler die Neue Welt. Sollte sich das belegen, würde sich die Geschichte der Besiedelung unseres Planeten völlig verändern.

© Norbert Wu/Minden Pictures/Getty Images

Tiefsee: Gift, 10.000 Meter unter dem Meer

Sie leben in finsteren Meerestiefen, dort, wo nie ein Mensch war: Kaum erforschte Kreaturen der Tiefsee. Schon jetzt haben sie unsere Industrieschadstoffe im Bauch.

© FREDERIC J. BROWN/AFP/Getty Images

Seepferdchen: Warum Drachen schwanger werden

Der Schwanz eines Klammeraffen, keine Zähne und dann auch noch schwangere Männchen! Seepferdchen sind wundersam. Mit Genomanalysen aber lüften Forscher ihre Geheimnisse.

© Nicole Sturz
Stimmt's

Fortpflanzung: Enthalten Feigen tote Wespen?

Die Fortpflanzung der Echten Feige ist ziemlich kompliziert. Eine Wespenart hilft netterweise dabei, muss dafür aber sterben. Und die Feige? Die beseitigt die Leichen.

Sprache: Also sprach das Äffchen

Lange galt: Affen reden nicht, weil ihr Kehlkopf sie hindert. Wiener Forscher widerlegen nun diese Theorie. Können Affen also sprechen lernen? Und wie würde das klingen?

© Cristina Arias/Cover/Getty Images

Archäologie: Seit wann ist der Mensch ein Mensch?

Die Familie Leakey erforscht in Kenia seit Generationen den Stammbaum der Menschheit. Erst wurden wir ausdauernd und klug. Dann leider auch sesshaft, gierig und sensibel.

© Three Lions/Getty Images

Anthropologie: Der größte Fehler der Menschheit

Karies, Darmparasiten und Seuchen: Als die Menschen sesshaft wurden, kamen die Probleme. Doch erst so konnten Regeln und Kultur entstehen. Beste Quelle: die Bibel.

© Christopher Furlong/Getty Images

Evolution: Wir sind alle Migranten

Der erste Mensch kam aus Afrika, so viel steht fest. Unklar ist, wie die Menschheit sich im Rest der Welt verteilt hat. Genanalysen liefern neue Hinweise.

© Dave Einsel/Getty Images

Vormensch: Lucy fiel vom Baum und starb

Vor 3,18 Millionen Jahren schritt Lucy durch das heutige Äthiopien. Manche zählen sie zu den ältesten menschlichen Vorfahren. Jetzt sind die Umstände ihres Todes geklärt.