: Evolution

© Silke Werzinger für DIE ZEIT

Sauerstoff: Heikles Elixier

Sauerstoff ist das häufigste Element der Erde und steckt in allerlei Verbindungen. Als Gas war es lange ein giftiger Exot. Wann und wie hat sich das geändert?

© Science Photo Library / CLAUDE NURIDSANY & MARIE PERENNOU

Evolution: Da guckst du!

Wer als Erster sehen konnte? Ein Gliederfüßer! Zwar ist der seit Jahrmillionen tot, aber: Wir haben sein versteinertes Auge! Das verrät, wie alles anfing mit dem Sehen.

© Lukas Panzarin

Dinosaurier: Dieser Dino – eine Ente?

Er konnte rennen wie T-Rex, paddeln wie ein Schwan, hatte Federn und soll ein fleischfressender Räuber gewesen sein. Ein Dinosaurier-Fossil, zu verrückt, um echt zu sein?

Evolution: Die Spuren der Verwandten

Neue Knochen, Zähne und Fußabdrücke, entschlüsselte Genome: So hat sich unsere Ahnengalerie im Jahr 2017 verändert.

© Cameron Spencer/Getty Images

Psychologie: Es ist okay, wegzulaufen

Menschen sind gut darin, vor Gefahr oder der Realität zu fliehen. Psychologen sagen: Jeder braucht Fluchten. Nur müssen wir, um glücklich zu sein, auch anderen helfen.

© Jonas Weckschmied/Unsplash

Gehen: So kommen Sie weiter

Joggen, rennen, walken? Nein, Gehen ist das Entscheidende – ein wahres Wundermittel, sagen Forscher. Warum es gut fürs Gehirn ist und uns wahrhaftig voranbringt.

© Mandel Ngan/Getty Images

Neandertaler: Der Pionier war eher hier

Womöglich besiedelten schon Neandertaler die Neue Welt. Sollte sich das belegen, würde sich die Geschichte der Besiedelung unseres Planeten völlig verändern.

Blog Teilchen

Evolution: Alles Blindfische? Von wegen!

Als Wirbeltiere aus dem Meer an Land zogen, bekamen sie große Augen. Daher sind wir heute schlauer als Fische, wie Evolutionsbiologen in diesem Video erklären.

Sprache: Also sprach das Äffchen

Lange galt: Affen reden nicht, weil ihr Kehlkopf sie hindert. Wiener Forscher widerlegen nun diese Theorie. Können Affen also sprechen lernen? Und wie würde das klingen?

"Findet Dorie": Doktor Amnesia

Dorie, der vergessliche Doktorfisch, wird Titelheldin der "Findet Nemo"-Fortsetzung. Die Wahrheit ist: Fische haben sogar ein sehr gutes Gedächtnis.