Familie

Was bleibt: Großmutters Zigarettenbox

Nikotin, wollen Forscher herausgefunden haben, hilft, angenehme Erinnerungen abzuspeichern. Ist es da ein Wunder, dass mein liebstes Andenken ein Zigarettenkästchen ist?

Vatikan: "In der Liebe selber entscheiden"

Kardinal Walter Kasper war der Frontmann des Papstes im Streit um die Ehe- und Sexualmoral. Ein Gespräch über das Reformpapier "Amoris Laetitia"

Drogeriemarkt: Budni in Gefahr

Die Drogeriekette Rossmann will Budnikowsky übernehmen. Das Hamburger Unternehmen sagt Nein. Die richtige Entscheidung?

© Nordreisender/photocase.de
Serie: Beziehungen

Andersrum ist auch nicht besser: Woof mich!

Schwulsein ist heute so normal, dass homosexuelle Männer sich den Lifestyle jetzt bei den Heteros abschauen. So wurde der Hund eine Art Profilbild des analogen Datings.

© Ronald Bonß/dpa

Familienunternehmen: So gelingt die Übergabe

Die Firma der Eltern zu übernehmen, ist oft mit Konflikten verbunden. Wie die Nachfolge reibungslos verläuft, zeigt die Trainerin Simone von Stosch im Video.

© dpa

Wohngemeinschaft: Trotzdem schön

Eine WG mit der Großmutter des Freundes, die den ganzen Tag backt und brät und kocht. Was passiert, wenn die Generationen aufeinandertreffen? Eine Kurzgeschichte

© Theo Wargo/Getty Images
Serie: Gesellschaftskritik

Suri Cruise: Sie redet wie eine Pressemitteilung

Die Tochter von Tom Cruise und Katie Holmes hat ihrer Gitarrenlehrerin gekündigt und wird dafür kritisiert. Weil sie erst neun Jahre ist. Das wäre nicht nötig gewesen.

Serie: LUCHS-Buchpreis

"Migrar": Alles hängt zusammen

Nicht alle Bücher, die für den LUCHS vorgeschlagen werden, erhalten am Ende auch einen. Jurymitglied Maria Linsmann findet, diese Buch hätte es verdient.

© Sean Gallup/Getty Images

Anne-Marie Slaughter: Daddy uncool

Väter, die sich um die Kinder kümmern, während die Frau Karriere macht, gelten als modern. Gleichzeitig zweifelt die Gesellschaft ihre Männlichkeit an.

Equal Pay Day: Männer wollen das doch auch

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf scheitert nicht an der Bereitschaft von Vätern und Müttern, sondern an der unterschiedlichen Bezahlung von Mann und Frau