: Feminismus

© Michael Heck
Fünf vor acht

Diskussionskultur: Zwei Arten Respekt

Gläubige respektieren heißt nicht, alle Inhalte ihres Glaubens zu respektieren. Über einen klugen Austausch mit der Feministin Margarete Stokowski

© Silver Screen Collection/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Catherine Deneuve: Sex bleibt ein Fragezeichen

Catherine Deneuve war ein Idol meiner Jugend, der Inbegriff weiblicher Unabhängigkeit. Und sie ist bis heute mutig genug, unpopuläre Fragen zu stellen. Auch zu #MeToo.

© Jean-Francois Monier/AFP/Getty Images

#MeToo: Die französische Ausnahme

Aus Paris kommt Protest gegen #MeToo. Geht es da um Freiheit versus Puritanismus, Erotik versus Moral? Nein, vor allem um gesellschaftliche Klischees.

© Kevin Winter/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Feminismus: Böse Märchen für Mädchen

Nur wer schön genug ist, darf auch aufbegehren. War es das, was die ach so kämpferischen Frauen bei den Golden Globes ihren jungen Zuschauerinnen vermitteln wollten?

© Yvonne Kuschel für DIE ZEIT
Serie: Rückkehr nach Hause

DDR: Das Aufbegehren in Gedanken

Wie ein Heiligtum wird in der Familie unserer Autorin das feministische DDR-Buch "Guten Morgen, du Schöne" weitergereicht – von Generation zu Generation.

© Shaul Schwarz/Getty Images

Autofiktion: Härter als Knausgård

Sex, Gender, Körper, das Intime ist politisch. In Maggie Nelsons und Chris Kraus’ Büchern ist die Literatur nicht nur auf der Höhe der Theorie – sie ist ihr voraus.

© Cédric Roulliat/plainpicture

Sexismusdebatte: Reden über #MeToo

Keine Debatte wurde in den vergangenen Monaten so grundsätzlich wie die über Sexismus. Zehn Positionen aus der ZEIT-ONLINE-Redaktion als Gesprächsgrundlage

© Hetaera/Romy Maxime
Serie: 10 nach 8

Escort: Weil sie es kann, weil sie es will

Feministin und Callgirl – wie geht das zusammen? Hanna Lakomy nennt sich Salomé Balthus und führt eine Escortvermittlung. Ich als ihre Freundin habe damit ein Problem.

"Ida": JULI

Katharina Adler wartet auf ihren ersten Roman über ihre Urgroßmutter.