: Fernsehen

Colt Seavers: Rüpel mit Brusthaar

Nicht an jedes Idol seiner Kindheit erinnert man sich gern. Aber selbst von peinlichen Helden kann man etwas lernen.

© Felix Richter
Serie: Das Österreich-Porträt

Hans Donner: Big in Brazil

Als junger Hippie zog Hans Donner von Wien nach Rio de Janeiro. Über Nacht wurde er dort zum einflussreichsten TV-Designer der Welt. Nun will er die Uhr neu erfinden.

© RTL / Gordon Mühle

"Magda macht das schon": Billig und willig

"Magda macht das schon" ist eine klischeegeladene RTL-Serie über eine Altenpflegerin aus Polen. Unsere polnische Autorin hat sie gesehen – und ist überhaupt nicht empört.

© HFF München / Robert Pupeter

Filmförderung: Neue deutsche Gemütlichkeit

Seit 50 Jahren fördert der öffentlich-rechtliche Rundfunk anspruchsvolles, innovatives Kino. Doch radikale Ideen sind kaum mehr gefragt. Das darf nicht zur Regel werden.

© Osman Orsal/Reuters

Türkei: Ausgeliefert

"Sie können uns einsperren, sie können uns töten." In der Türkei kämpft ein kleiner Social-Media-Sender gegen Repressionen und für einen Rest an Pressefreiheit.

© Terra X – BBC/ZDF

"Terra X": Natur, wie wir sie sehen wollen

Es ist eine Welt, in der Löwen in Wasser und Wüste jagen, wo Faultiere schwimmen, Geckos aus Nebel trinken und Fledermäuse Gift-Skorpione fressen. Inszenierte Extreme.

© BR/HR und WDR

"Tatort": Der letzte Tango im ICE

Im "Tatort" ermittelten Deutschlands Kommissare 2016 zum 1.000. Mal. Wir haben unseren Reporter quer durch die Republik geschickt, um sie zu treffen.

© Société Nouvelle de Cinémathographie/Sunset Boulevard/Corbis via Getty Images

Schauspielerin: Claude Gensac ist tot

Zehn Mal spielte sie im Kino die Ehefrau von Louis de Funès. Nun ist die französische Schauspielerin Claude Gensac im Alter von 89 Jahren gestorben.

© ARD Degeto/BR/Bavaria Fernsehproduktion/Bernd Schuller
Serie: Tatort-Kritikerspiegel

"Tatort"-Kritikerspiegel: Klingelingeling

Im neuen "Tatort" aus München wird es leider nicht besinnlich. Die Kommissare Batic und Leitmayr müssen den Tod eines Babys aufklären. Unsere Kritiker sind gespalten.

© Celeste Sloman
Serie: Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum: Caroll Spinney

Caroll Spinney wuchs in Armut auf. Seine Mutter half ihm, diese hinter sich zu lassen. Mit seinem ersten Puppenhaus. Seit 47 Jahren spielt er Bibo aus der "Sesamstraße".

© edeka/dpa

Werbung: Erlösung aus dem Supermarkt

Ausgerechnet Edeka und Penny werben zu Weihnachten für mehr Liebe unter den Menschen. Damit rühren sie an die Kernkompetenz der Kirchen.

Olympia: Nischen-Spiele

Olympia gerät ins Fernseh-Abseits, doch bei der Förderung der Sportler sollen weiter nur Medaillen zählen.