: Fiskalunion

EU-Gipfel: Im Trippelschritt reformieren

Die Griechenland-Krise zeigt, dass die Eurozone reformiert werden muss. Dazu hat Jean-Claude Juncker nun Ideen vorgelegt. Doch für Radikales fehlen gerade Mut und Lust.

Finanzkrise: Ist die Krise vorbei?

Die Euro-Krise tritt in eine neue Phase: Es herrscht kein täglicher Untergangsschrecken mehr. Ist 2012 überstanden, könnte die Konjunktur sogar wieder überall anziehen.

Europa: Mehr als eine Währung

Das europäische Volk muss entscheiden, welches Europa es künftig will. Denn in seiner jetzigen Form ist Europa am Ende, schreibt Julian Nida-Rümelin im Gastbeitrag.

2012: Jahr der Entscheidung für Europa

Im kommenden Jahr muss sich in der EU alles ändern. Sonst drohen eine globale Rezession und europaweite Unruhen, schreibt Politikwissenschaftler H. Meyer im Gastbeitrag.

Politik und Krise: Warten auf den Untergang

Die Weltgeschichte ist kein Ort der Katharsis und der moralischen Ausgleichszahlungen. Wer jetzt über die Politik klagt, hat keinen Sinn für Chancen.

Euro-Krise: Souverän bleiben

Jetzt entscheidet sich das Schicksal Europas. Die Staaten dürfen keine Angst haben, Macht zu verlieren – für einen Gewinn an Souveränität, kommentiert Matthias Nass.