Folter

© Britta Pedersen/dpa

Mexiko: Polizei soll Verdächtige gefoltert haben

Mindestens 17 Studenten sollen laut dem Bericht einer Menschenrechtsorganisation Spuren von Schlägen aufweisen. Der Vorwurf lässt Zweifel an früheren Aussagen aufkommen.

© Thomas Watkins/AFP/Getty Images

Guantanamo: Naturschutz statt Folter

Guantanamo ist ein Ort, wohin kaum jemand freiwillig geht. Ausgerechnet dort könnten sich US-Forscher einen Naturpark zur amerikanisch-kubanischen Annäherung vorstellen.

© Thaer Mohammed/AFP/Getty Images

Syrien: Die Revolution geht weiter

In Syrien schweigen die Waffen, in Genf wird über einen Weg aus dem Krieg verhandelt. Oppositionelle aus Aleppo sagen: Wir machen weiter bis Assad weg ist.

© Ivan Alvarado/Reuters

Colonia Dignidad: Der Zeuge

Wolfgang Kneese war der Erste, der aus der Baptistensekte Colonia Dignidad in Chile entkam. 1966 machte er den Horror öffentlich.

© LKA Niedersachsen/dpa

Piraterie: Die Spur des Piraten

In Bayern wird ein Somalier als Asylbewerber aufgegriffen. Er soll an der Entführung eines deutschen Tankers beteiligt gewesen sein. Doch vor Gericht kommt er nicht.

© Scott Morgan/Reuters

US-Wahlkampf: Amerika driftet nach links

Donald Trumps überragende Popularität im US-Vorwahlkampf legt den Schluss nahe, dass die Amerikaner wieder konservativer werden. Doch genau das Gegenteil ist der Fall.

Syrien: Im Schatten des Krieges

Immer wieder verschwinden in Syrien Menschen: Die Schergen des Assad-Regimes verhaften und foltern Anwälte, Oppositionelle, Bürger. Die Geschichten von zehn Vermissten

© Agaev
Serie: Jahresrückblick 2015

Karikaturen: Je suis Caricaturiste

Nach dem Attentat auf Charlie Hebdo wurde ihre Arbeit nicht leichter: Karikaturisten auf der ganzen Welt wurden 2015 Ziele von Bedrohung, Verfolgung, Folter.