© Robert Pratta/Reuters

Frankreich: Emmanuel Macron ist neuer Präsident

  • Emmanuel Macron ist neuer französischer Präsident. Er hat die Stichwahl gegen Marine Le Pen am 7. Mai gewonnen.
  • Laut amtlichem Endergebnis erhält er 66,1 Prozent der Stimmen. Le Pen kommt auf 33,9 Prozent.
  • Macron warb mit einem proeuropäischen, liberalen, weltoffenen Programm.
  • Le Pen wollte den Austritt aus dem Euro und dem Schengenraum sowie eine Verfassungsänderung, die Franzosen Ausländern gegenüber bevorzugt.
  • Der bisherige Präsident François Hollande war nicht zur Wiederwahl angetreten.
© Stephane De Sakutin/Reuters

Taormina: Die G7 gibt es nicht mehr

Der Gipfel auf Sizilien zeigte: Trump hat die G7 außer Kraft gesetzt. Auf gemeinsame Beschlüsse mit dem "America First"-Präsidenten kann Europa sich nicht verlassen.

© Christophe Ena/AP/dpa

Emmanuel Macron: Ouf!

Für Europa, gegen Nationalismus: Emmanuel Macron hat die Wahl in Frankreich klar gewonnen. Für viele Franzosen war er nur das kleinere Übel.

Jetzt lesen

© Philippe Wojazer/Reuters

Frankreich: Macrons Elite

Das französische Volk sollte besser repräsentiert sein in der Regierung, das war Macrons Versprechen. Doch der Präsident hat ein Kabinett nach seinem Ebenbild geschaffen.

© Guido Bergmann/Bundesregierung/ Getty Images

Frankreich: Macron allemand

In Frankreich regieren nun viele Menschen, die Deutschland aus der Nähe kennen und mögen. Hilft das der Regierung in Berlin?

© Lionel Bonaventure/Pool/AP/dpa

Frankreich-Wahl: Start-up Macron

Emmanuel Macron hat Karriere in der alten französischen Elite gemacht. Dennoch gilt er als unverbraucht. Fünf Gründe, wie er zum Favoriten für die Stichwahl wurde

© Eric Feferberg/AFP/Getty Images

Emmanuel Macron: Villa Kunterbunt

Frankreichs neuer Präsident stellt seine Kandidaten für das Parlament vor. Sie sind links. Sie sind rechts. Viele hatten nie mit Politik zu tun – und viele sind weiblich.