: Front National

Emmanuel Macron: Und ab geht die Post!

Plötzlich war da diese Meldung: Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron sei schwul. Der Fall zeigt, wie sich eine Fake-News ihren Weg in die Welt bahnt.

© Jeff J Mitchell/Getty Images

Marine Le Pen: Der blinde Fleck

Was, wenn Marine Le Pen Präsidentin Frankreichs wird? Die Europäer halten das für möglich. Sie haben Angst – aber keine Strategie.

© AlamodeFilm

"Chez nous": Partei ohne Bilder

Der Film "Chez nous" erzählt die Geschichte des Front National unter anderem Namen. Der Pariser Künstler Olivier Bardin hat ihn sich für uns angeschaut.

© Hean-Francois Monier/AFP/Getty Images

Frankreich: Kuscheln mit den Mächtigen

Anstatt den Front National zu bekämpfen, manövrieren sich Frankreichs Intellektuelle in den Abgrund. Jetzt geriet eine renommierte Kulturzeitschrift ins Zwielicht.

© Christian Hartmann/Reuters

François Fillon: Der Verfolgte

Drei Untersuchungsrichter ermitteln offiziell gegen den konservativen Präsidentschaftskandidaten. Der tut so, als wäre nichts – zur Freude von Marine Le Pen.

© Jacky Naegelen/Reuters

Fake-News: Macron ist schwul, NOT!

Weil auf einer russischen Website steht, der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron sei schwul, diskutiert die Welt drüber. Rekonstruktion einer Fake-News

© Jasper Juinen/Bloomberg/Getty Images

Marine Le Pen: Au revoir, Europa

Raus aus der EU, dem Euro und der Nato: So sieht Marine Le Pen Frankreich, sollte sie Präsidentin werden. Es wäre die Aufkündigung der deutsch-französischen Freundschaft.

© Jean-Paul Pelissier/Reuters

Frankreich: Die Teflon-Populistin

Marine Le Pens Umfragewerte steigen, obwohl wegen Korruptionsverdachts gegen sie ermittelt wird. Sie profitiert weniger von eigenen Stärken als den Fehlern ihrer Gegner.

© Charly TriballeauAFP/Getty Images

Front National: Marine muss jetzt sparen

Der Front National und seine Anführerin Marine Le Pen wollen die Präsidentenwahl in Frankreich gewinnen. Viel Geld ausgeben dürfen sie nicht. Wie finanzieren sie sich?

Marine Le Pen: Die Marine-Maschine

Im Mai wählt Frankreich einen neuen Staatspräsidenten. Erstmals hat eine Partei vom rechten Rand eine reale Machtperspektive im Herzen Europas. Wie konnte das gelingen?

© Francois Mori/AP/dpa

Benoît Hamon: Unbefangen radikal

Grundeinkommen, 32-Stunden-Woche, Ende des Wachstums: Mit Benoît Hamon schicken nun auch Frankreichs Sozialisten einen Radikalen ins Rennen um die Präsidentschaft.