: Fußballtrainer

Max Eberl: Zwölf Freunde

Kaum jemand kennt seine Spieler besser als Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl. Ein Gespräch über das Wir-Gefühl, Tischsitten und die Verfallszeit guter Trainer.

Fußball: Wann reicht es mal?

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Volkszorn auch einen faszinierenden Sport wie Fußball trifft.

HSV-Jugend: "Die können ruhig sauer sein"

Was brauchen Jugendliche, um richtig erfolgreich zu werden? HSV-Coach Dirk Kunert, einer der besten Nachwuchstrainer der Republik, weiß es.

1. FC Magdeburg: Weil er Ossi ist

Der Fußballtrainer Jens Härtel sagt "ooch" statt "auch" und überall, wo er arbeitet, hat er Erfolg. Aus der Bundesliga interessiert sich trotzdem niemand für ihn.

© SV Babelsberg

Cem Efe: "Deswegen liebe ich Deutschland"

Der türkischstämmige Trainer des SV Babelsberg wird mit seiner Mannschaft im Fußballosten immer wieder rassistisch beleidigt. Trotzdem hält er Deutschland für besonders.

© Getty

Mode: Was trägt der Coach?

Die Seitenlinie ist der Laufsteg der Trainer. Hier buhlen Styler, Sportlehrer und Best-Ager um die Aufmerksamkeit der Massen. Peinlich? Nur für den Unentschlossenen

Serie: Das Österreich-Porträt

Herbert Prohaska: Nicht ohne seine Freunde

Der österreichische Jahrhundertfußballer Herbert Prohaska hievte Kumpane in Ämter und vergriff sich im Ton: Die Menschen lieben ihn trotzdem.

© Christof Stache/Getty Images

Pep Guardiola: Pep und die Poetik der Armen

Ein Fußballtrainer, der Gedichte mag? In München liest Pep Guardiola aus dem Werk seines verstorbenen Freundes Martí i Pol. Mit Fußball hat das zum Glück nichts zu tun.

Nächste Seite