Generation

© dpa
Serie: Studenten und Eltern

Politisierung: Mein Vater, der Alt-68er

Engagier Dich mal!, sagt der Vater. Er fälschte seinen Schein, stürmte Vorlesungen und taufte sein Meerschweinchen Rosa Luxemburg. Unsere Leserin fühlt sich spießig.

© Röhnert/dpa

1950er-Jahre-Filmstar: Ruth Leuwerik ist tot

Sie war einer der größten Stars des deutschen Heimatfilms. Mit starken Frauenrollen wurde sie Vorbild ihrer Generation. Nun ist Ruth Leuwerik mit 91 Jahren gestorben.

© Brian Harkin/Getty Images
Serie: Gesellschaftskritik

Gesellschaftskritik: Immer auf der falschen Party

In den Hinterhofclub? Gemütlich aufs Land? Oder auf der Dachterrasse feiern? Die Erwartungen an die Silvesternacht sind so hoch, da kann man nur alles falsch machen.

© Dai Lyn Power

WhatsApp: Generation WhatsApp

Großeltern beweisen neuerdings großes Geschick im Umgang mit Smartphones. Denn sie haben entdeckt: Eine WhatsApp-Gruppe ist wie ein niemals endendes Familientreffen.

LUCHS Nr. 347: Abschied auf Isländisch

Twans Familie will den eigensinnigen Uropa nach Hause holen. Doch der Alte stellt sich quer – und Twan vor eine große Aufgabe.

© Peter Hönnemann
Serie: Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum: Kirsten Boie

Literatur war Kirsten Boies Leidenschaft. Trotzdem wollte sie Ärztin werden. Bis ihr Unterbewusstsein sie auf den richtigen Weg brachte – und an eine Brennpunktschule.

© Philips
Serie: Unter Strom

Elektrische Zahnbürste: Unter Strom

Energieeffizient, beruhigend summend und sogar ästhetisch: Mit dieser elektrischen Zahnbürste macht Mundhygiene Spaß. Strahlend weiße Zähne sind eher ein Nebeneffekt.

© Daniel Karmann/dpa

DDR: So war das also

Die jungen Ossis hören den Älteren nicht zu? Im Gegenteil: Fast alles, was die Nachwende-Generation über die DDR weiß, hat sie von Eltern und Großeltern gelernt.

Handy für's Kind: Analoge Rituale

Wie lösen prominente Eltern die Smartphone-Frage bei ihren Kindern? Sehr unterschiedlich und recht gelassen, wie diese Antworten zeigen.

Shell-Studie: Generation Sorglos

Mitten in der Krise wird die Jugend optimistischer und idealistischer. Ist das naiv oder revolutionär?

© Petra Collins

Jugend: "Die Kamera war meine Rettung"

Sie ist erst 22 und schon eine feministische Ikone: Petra Collins fotografiert ein neue junge Weiblichkeit, inklusive Pickeln, Glitzernagellack und manchmal auch Blut.

© Foto: Moussa Hakal Illustration: Monika Fauler für ZEIT ONLINE
Serie: 1 von 80 Millionen

CDU-Nachwuchspolitiker: "Wir sind jetzt Deutschland"

Faruk Tuncer ist 25, glaubt an die Ehe, die Soziale Marktwirtschaft und Allah. Im Ortsvorstand der CDU in Berlin-Moabit fühlt er sich genau richtig aufgehoben.