: Gerd Albrecht

Die Couch ächzt

Auf psychiatrischem Kurs: Franz Schrekers Oper "Der ferne Klang" in Berlin

Glanz, Glück, Sieg

Wiederausgrabung in Hamburg: Zemlinskys letzte Oper, "Der König Kandaules" mit sechzigjähriger Verspätung uraufgeführt

DAS LETZTE

Sage keiner, wir hätten noch Zeit genug, darüber nachzudenken, wer, falls Gerd Albrecht und Peter Ruzicka 1997 die Leitung der Hamburgischen Staatsoper abgeben, ihr Nachfolger werden soll.

Gabriele Schnaut gilt als neuer Stern am Opernhimmel. In Barcelona sang sie die Venus im vorolympischen „Tannhäuser“: Eine Stimme auf dem Olymp

Den hochdramatischen Sopran fordern die Musikdramen eines Richard Wagner und eines Richard Strauss. Das Stimmfach mit dem, laut „Kloiber“, Umfang von g bis zum dreigestrichenen c hat nicht nur dadurch exklusiven Rang; es ist, da selten eine Bühnenlaufbahn in diesem Fach beginnt, in der Regel der Höhepunkt einer Entwicklung.

Zeit zum Hören

Binsenwahrheit: Schallplattenaufnahmen können das Konzerterlebnis nicht ersetzen. Auch wenn sie noch so technisch perfekt gespielt und vom Tonmeister sorgfältig bearbeitet sind – das Erlebnis der jeweiligen Aufführung ist einmalig.

DAS LETZTE

Sogar der Autor dieser Kolumne wird für seine Arbeit bezahlt, und er kann dem Kanzler nur zustimmen, der da sagt, wir (im Westen) hätten noch nie so gut verdient.