: Gerhard Schröder

© Osman Orsal/Reuters

Türkei: Strategische Deeskalation

Nach Peter Steudtner ist Meşale Tolu freigelassen worden, allerdings sind in der Türkei noch 150 Journalisten in Haft. Warum Erdoğan nun auf Deutschland zugeht.

© Florian Gaertner/Photothek via Getty Images

SPD: Die schlechten alten Zeiten

Sigmar Gabriel schätzt die einfachen Leute falsch ein. Die wissen inzwischen, was Ökologie und Liberalität wert sind. Das kriegt man nur in der Berliner Blase nicht mit.

Geschwister: Passivprominente

Angela Merkel, Jogi Löw und Osama bin Laden: Viele bekannte Persönlichkeiten haben Geschwister. Meist weiß man wenig über sie. Genau das reizt die Öffentlichkeit.

© Jakob Börner
Fünf vor acht

Politische Führung: Merkel ist weg

Die Kanzlerin ist in den Jamaika-Sondierungen verschwunden, von einer Vision keine Spur. Emmanuel Macron dagegen macht vor, wie man führt. Hätten wir nur ein wenig davon!

© Michael Kappeler/dpa

Andrea Nahles: Nach links?

Mehr Emotionalität, weniger Themenhopping: Andrea Nahles will den digitalen Kapitalismus einhegen und der SPD sechs Fragen stellen, die wehtun.

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Martin Schulz: Er ging als Fremder

Martin Schulz ist als Spitzenkandidat der SPD gescheitert, weil er den Menschen nie wirklich nah sein wollte. Warum sein Fall exemplarisch ist

© imago

Rosneft: Putinfreunde unter sich

Als neuer Aufsichtsratschef bei Rosneft müsste Gerhard Schröder den Konzernchef Igor Setschin kontrollieren. Der hat aus dem Ölkonzern ein politisches Instrument gemacht.