Globalisierung

Brexit: Das Europa, das wir wollen

Streiten wir nicht länger über den Brexit. Die Briten sind raus, so traurig das ist. Streiten wir über unseren Traum von Europa! Darüber, was wir uns von der EU erhoffen.

© Christian Charisius/dpa
Serie: 10 nach 8

Nation: Immer noch Grenzen im Kopf

Der Begriff "Nation" hat nichts mehr mit unserer Realität zu tun. Wir sollten stattdessen lernen, Gesellschaft als virtuelle Gemeinschaften zu denken: wandelbar.

Gerechtigkeit: Wir sind die Völker

Dass globale Gerechtigkeit geschaffen werden muss, steht fest. Bloß wie? Eine Entgegnung auf die Kritik an der Sozialdemokratie.

© Michael Dalder/Reuters

Landwirtschaft: Ach, du dicke Milch!

Subventionen für Bauern sind richtig, um die Globalisierung der Landwirtschaft einzudämmen. Der Milchgipfel zeigt: Womöglich sieht das Agrarminister Schmidt jetzt ein.

© Leonhard Foeger/Reuters

Demokratie: Die neuen Autoritären

Österreich, Türkei, Ungarn, Russland, China, USA: Die Autoritären sind im Aufwind, sie profitieren von der Sehnsucht nach Ordnung. Können sie ihre Versprechen halten?

© Philippe Huguen/AFP/Getty Images

Thilo Sarrazin: Das Böse bloßstellen

Thilo Sarrazin schürt den Hass. Gegen diese Brutalisierung der Flüchtlingsdebatte gibt es nur einen Weg: Stimmen wie seine gesellschaftlich isolieren.

TTIP: Im Empörungswahn

Beim Thema TTIP sind Politikverdruss und Antiamerikanismus fast zum Selbstzweck geworden. Der Protest ist blind für die Vorteile: Das Handelsabkommen ist Europas Chance.

© Carlos Jasso/Reuters

Panama Papers: Weltregierung im Kleinen

Im Zuge der Globalisierung hat sich die Wirtschaft besser vernetzt als die Politik. In der Steuerpolitik holen die Staaten das jetzt nach – und Panama macht mit.

Serie: Zeitgeist

Globalisierung: Mauern hoch!

Ob Trump, Le Pen oder Petry: Die Populisten haben die Globalisierung als Feind ausgemacht. Wie antiquiert! Der internationale Handel ist längst auf dem Rückzug.

© Larry Busacca/Getty Images

Saskia Sassen: Unter Räubern

Warum funktioniert die Welt nicht mehr? In ihrem neuen Buch prangert die Globalisierungstheoretikerin Saskia Sassen Probleme an, enthält den Lesern aber die Lösungen vor.

Flüchtlingskrise: Das große Teilen

Die Armen dieser Welt haben sich auf den Weg zu uns gemacht, weil auch sie Wohlstand wollen. Für uns heißt das: Wir werden Verzicht lernen müssen.

© Jakob Schnetz/Montage ZEIT ONLINE

Steinkohle: Auguste muss sterben

In Marl schließt eine der letzten Steinkohle-Zechen in Deutschland. Für das Land ist es das Ende vom Bergbau, für die Kumpel von "Auguste Victoria" das Ende einer Liebe.

© Sean Gallup/Getty Images

Vermögen: Reich sein lohnt sich

Die Vermögen in Deutschland wachsen, die Einkommen aber kaum. Für alle, die schon viel haben, ist das schön. Alle anderen können kaum noch durch Arbeit reich werden.