: Günter Grass

© Svetlana Stoyanova

Georgi Gospodinov: Herrlich apokalyptisch

Wenn Stalin-Büsten plötzlich zu Adoptivvätern werden: Georgi Gospodinovs meisterhafte Erzählungen kreisen um schöne Untergänge und tröstliche Rituale.

Journalismus: Meine Jahre mit Günter Grass

Eine Dekade lang war ich unser Kontaktmann zum Nobelpreisträger. Er hat mich belehrt, beschimpft, vollgepafft und mir die schönsten Stunden meines Reporterlebens beschert

Serie: Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum: Gerhard Steidl

Der Verleger und Buchbinder Gerhard Steidl träumt von Günther Grass. Zusammen haben die beiden viele Bücher gemacht. Ihre Arbeitsrituale zeugen von großem Vertrauen.

Hellmuth Karasek: Der große Schwärmer

Hellmuth Karasek ist tot. Er war eine der bekanntesten Figuren im deutschen Feuilleton, ein Literaturkritiker, der das Publikum lieber mit Humor begeistern wollte.

© Wilhelm Reinke

Klaus Wagenbach: Unziemliches Gelächter

Er hielt die Grabrede auf Ulrike Meinhof, liebt Kafka und hält Kommunismus ohne 200 Käsesorten für eine Katastrophe. Dem grandiosen Verleger Klaus Wagenbach zum 85.

Lyrik und Rap: Die härteste Gangart am Start

Zwei Welten, eine Familie: Uwe Kolbe ist Lyriker, sein Sohn ist der Hip-Hopper Mach One. Ein Gespräch über Hochkultur und Underground, über Worte und Rhythmus.

Günter Grass: Der Beschützer

Günter Grass wurde besonders im Osten Deutschlands hoch verehrt, wenn nicht geliebt. Ein Nachruf aus ostdeutscher Sicht