: Günter Grass

© Keystone/Hulton Archive/Getty Images

Helmut Kohl: Lieber Langeweile als Faschismus

Peinlich, provinziell, bauernschlau – für Intellektuelle war Helmut Kohl ein Graus. Sie rieben sich an ihm, dabei entging ihnen etwas Wesentliches: Kohls Traumatisierung.

© Wolfgang Herrndorf/ VG Bild-Kunst

Künstler: Ein Herrndorf an der Wand?

Günter Grass, August Strindberg: Viele berühmte Schriftsteller waren begabte Maler. Gilt das auch für Wolfgang Herrndorf, dessen Bilder gerade in München zu sehen sind?

© Svetlana Stoyanova

Georgi Gospodinov: Herrlich apokalyptisch

Wenn Stalin-Büsten plötzlich zu Adoptivvätern werden: Georgi Gospodinovs meisterhafte Erzählungen kreisen um schöne Untergänge und tröstliche Rituale.

© Getty Images

John Irving: Betablocker und Viagra

John Irving liebt das barock wuchernde Erzählen. In seinem neuen Roman "Straße der Wunder" zitiert er sich ständig selbst.

SPD: Zwei ganze Kerle

Erstmals erscheint jetzt der Briefwechsel zwischen den sozialdemokratischen Staatsmännern und Freunden Willy Brandt und Helmut Schmidt.

Hellmuth Karasek: Der große Schwärmer

Hellmuth Karasek ist tot. Er war eine der bekanntesten Figuren im deutschen Feuilleton, ein Literaturkritiker, der das Publikum lieber mit Humor begeistern wollte.