: Günter Kunert

Schriftsteller der DDR: Prekäre Staatstreue

Christa Wolf und Erwin Strittmatter waren die populärsten Schriftsteller der DDR. Ihre Tagebücher zeigen zwei sehr verschiedene Wege, sich im Sozialismus einzurichten.

Leipziger Buchmesse: Ein bisschen Aufbruch

Am Abend eröffnet die Leipziger Buchmesse. Die Branche wird in den kommenden Tagen vor allem über den E-Book-Markt reden. Etwas Ärger gibt's schon jetzt. Von D. Hugendick

Literatur-Nobelpreis: Sie kann nicht vergessen

Die Literatur der Nobelpreisträgerin Herta Müller schaut auf den Alltag der Anpassung und Feigheit in einem diktatorischen Milieu. Eine Würdigung von Michael Naumann

Stich im Gewissen

Der PEN-Club deutscher Autoren im Ausland löst sich auf

So oder so, die Erde wird alt

Wolf Biermann feierte den 25. Jahrestag seiner Ausbürgerung - im Berliner Ensemble am Schiffbauerdamm

Eingemauert im Paradies

Niemand war ihr gewachsen: Mit dem Bau der Mauer vor vierzig Jahren begann eine Geschichte der Selbsttäuschungen. Intellektuelle aus Ost undWest dachten über die Grenze hinweg - aber meistens in die falsche Richtung

Allein unterwegs

Hans Löffler zeichnet Facetten der Angst - aus der Perspektive einer Frau