: Heidenau

© Monika Skolimowska/dpa

AfD: Das sächsische Leiden

Nirgends ist die AfD stärker als in Sachsen, einst Hort liberaler Emanzipation und stolzer Kämpfer für die Verfassung. Doch die rechte Gegenrevolution tobt schon lange.

©Jan Woitas/dpa

Ostdeutschland: Stolz der Verlierer

Im Osten brüllen Sie ihren Hass gegen die Politik heraus. Wie konnten aus Befreiten nur Feinde der Freiheit werden? Der alte Dünkel vom besseren Deutschland hat überlebt.

Serie: Ostblock

RB Leipzig: Gegen den Milliardär

Die Fans von RB Leipzig werden kaum ernst genommen. Dabei gibt es eine aktive, junge Szene. Sie gilt als eher links – und greift sogar den Mäzen Dietrich Mateschitz an.

© Hannibal Hanschke/Reuters

Rechtspopulismus: Die Wut der Frauen

Nicht nur die empörten weißen Männer: Auch Frauen sind für fremdenfeindliche und autoritäre Positionen empfänglich – obwohl es dafür wirtschaftlich keine Gründe gibt.

© Matthias Rietschel/Getty Images

Gruppe Freital: Ihre Freunde und Helfer

Morgen beginnt der Prozess gegen die Freitaler Gruppe. Zwei Polizisten hatten ein väterliches Verhältnis zu Angeklagten. Doch gegen die Beamten wird nicht mehr ermittelt.

© Carsten Koall/Getty Images

Sachsen: Ein schreckliches Heim-Weh

Geboren und aufgewachsen in Leipzig zog unsere Autorin irgendwann fort. Seitdem ist Sachsen ihr fremd geworden. Nun kehrte sie zurück, um ihre Heimat besser zu verstehen.

Suizid von Jaber al-Bakr: Unter Stümpern

Ein zaudernder Regierungschef, ahnungslose Minister, überforderte Gefängnisleiter: Der Suizid des Terroristen Al-Bakr wirft ein Licht auf Sachsens größtes Problem.

© Florian Gaertner/Photothek via Getty Images

Sachsen: Das Versagen der SPD

Nach dem Selbstmord des Terrorverdächtigen al-Bakr galt Sachsen als "Failed Freistaat". Aber die CDU macht weiter wie immer, der Koalitionspartner scheut mutige Schritt.