: Hip-Hop

© Markus Abele
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Florian Sump: "Ein crazy, abgefahrenes Leben"

Nach seiner Zeit als Popstar mit der Band Echt war Florian Sump verschuldet und orientierungslos. Dann hatte er eine geniale Geschäftsidee für Kinder.

© David Rams
Serie: Tonträger

Pop-Neuerscheinungen: Wer macht den Hip-Hop kaputt?

Das kontroverse Rap-Trio Migos gilt mal als Abrisskommando, mal als große Befreiung des Genres. Außerdem im Tonträger: neue Alben von Syd, Rag 'n' Bone Man und Jesca Hoop

© Alamy/EDB Image/mauritius images

Barack Obama: Notorious B.O.

Niemand singt für Trump. Barack Obama hingegen regierte als erster US-Präsident im Einklang mit der Popwelt. Der Einsatz für schwarze Kultur bleibt sein Vermächtnis.

© Jörg Carstensen/dpa

DJane: "Für eine Frau bist du ganz gut"

Sie ist eine von wenigen Frauen in ihrem Metier: DJane Susanna Kim aka I am Kim Kong erzählt, wie es ist, professionell Platten aufzulegen. Und warum Frauen hier fehlen.

© (M) Topman

Baggy-Hose: Mach weiter!

Es gab Zeiten, da war diese Hose aus ästhetischen Gründen verboten. Das würde heute nicht mehr passieren: Jetzt trägt man Baggy nämlich mit Bügelfalte und aus Wolle.

© Caroline

Donald Glover: Viele Farben Schwarz

Ein Multitalent! Donald Glover rappt als Childish Gambino. Und als Schauspieler und Drehbuchautor erforscht er mit der TV-Serie "Atlanta" den afroamerikanischen Alltag.

© Foto: Michael Kohls / Illustration: Daliah Spiegel

Hip-Hop: "Ich bevorzuge Prada"

In den Texten von LGoony, Crack Ignaz und DJ Tereza geht es um Statussymbole. Drei Rapmusiker, die sich nicht mehr über Albumcharts, sondern über Klicks definieren.

© Marco Conti

Inna Modja: Eine, die nicht folgt

Die malische Sängerin Inna Modja mischt Hip-Hop, Wüstenblues, Pop und Politik. Sie verkörpert das Selbstbewusstsein einer neuen Generation afrikanischer Migranten.

© Neil Gavin

Kate Tempest: "Das Leben ist wundervoll"

Auf ihrem neuen Hip-Hop-Album gibt Kate Tempest Europa schon verloren. Im Gespräch erfährt man: Die junge Schriftstellerin und Musikerin ist eigentlich Optimistin.

© Mita Agency, Krystof Kriz

Schweizer Popmusik: Hört her!

Sind Schweizer Popmusiker alles Amateure? Quatsch, sagt ein neues Buch. Wir baten den Musikjournalisten Adrian Schräder, uns seine aktuelle Top Ten zusammenzustellen.

© Maximilian Probst

Haiyti: Die Dezibelle

Eine Pop-Revolution bahnt sich an: Die Sängerin Haiyti aus Hamburg verwandelt Rap, Punk, Lyrik und Verzweiflung in einen furiosen Sound.

Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Baggy is back

Lange galt: Je enger die Hose, desto konservativer der Typ. Demnach ruft der aktuelle Hosentrend wieder nach einem unbeugsamen Mann. Die weiten Hosen sind zurück!

Serie: Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum: RZA

Er habe alles falsch gemacht, was ein junger schwarzer Mann in den USA falsch machen kann, sagt der Rapper RZA. Dann nahm er sein Leben in die Hand.

© Katharina Schipkowski

187 Straßenbande: Sie sticheln weiter

Erst rappte einer von ihnen den Refrain des Beginner-Songs "Ahnma", jetzt eröffnen sie ihr eigenes Tattoo-Studio: Die 187 Straßenbande mischt Hamburg auf.

© EMI Music Australia

The Avalanches: "Wir sind nun mal Perfektionisten"

Vor 16 Jahren verklebten The Avalanches 3.500 Samples zu ihrem großartigen Debüt. Warum haben die Meister-DJs für ihr zweites Album so lange gebraucht?