: Hip-Hop

© Foto: Bernd Kammerer/action press

Ewa Malanda: Schickte sie Fans auf den Strich?

Ewa Malanda, besser bekannt als Rapperin Schwesta Ewa, stand wegen Zuhälterei, Körperverletzung und Steuerhinterziehung vor Gericht. Dem Richter widmete sie einen Song.

Screenshot von Youtube © Lil Peep
Serie: Global Drug Survey

Rapper Lil Peep: Drogentod auf Instagram

Das Schicksal des Rappers Lil Peep wirft Licht auf einen besorgniserregenden Trend im US-amerikanischen Hip-Hop: die Verherrlichung verschreibungspflichtiger Medikamente.

© Stephen Smith/ddp images

Puff Daddy: Piff, Paff, Puffy

Swag, Diddy, LOVE? Sean Combs hatte schon so viele Namen, dass er selbst die Übersicht verloren hat. Klingt nach Identitätskrise. Oder nach einer radikalen Kunstform.

© Lauryn Gutierrez/Rewire

Klimaschutz: Der Che der Umweltbewegung

Er verteilt keine Flyer, sondern postet ikonische Bilder auf Instagram und verklagt die US-Regierung. Wie ein 17-Jähriger dem Klimaschutz ein cooles Image verpasst.

© Jacobia Dahm für ZEIT ONLINE

Feminismus: Party gegen das Patriarchat

Ausgelassen feiern, ohne bedrängt zu werden? Können Frauen leider selten. Gizem Adiyaman und Lucia Luciano veranstalten deshalb feministische Hip-Hop-Partys in Berlin.

© Luca Teuchmann/Getty Images

Samy Deluxe: Netzwerk Deluxe

Vor 20 Jahren wurde der Hamburger Hip-Hop berühmt. Samy Deluxe war dabei – und das Gemeinschaftsgefühl von damals spürt er heute wieder.

© Bartosz Ludwinski

Ace Tee: Von der Seele weg

Hamburg ist die deutsche Soul-Stadt. Die Sängerin Ace Tee schaffte es in diesem Jahr mit "Bist du down" sogar, dass Amerikaner zu einem deutschen Song tanzen.

"Flash": Mudderwitz

Locker, schlau, fies: "Flash", das neue Album der Fünf Sterne

© Ezio Petersen/Bettman/Getty Images

Adidas in den USA: Lernen von der Bronx

Boost jagt Swoosh: Während Nike schwächelt, strahlt in den USA derzeit keine Bekleidungsfirma so sehr wie Adidas. Cool gemacht hat das Familienunternehmen der Hip-Hop.

© Elisa Parron

MHD: Wir packen unsere Chancen am Schopf

Afro-Trap feiert Migration als Chance. Der 23-jährige französische Rapper MHD beeinflusst das Selbstverständnis einer ganzen Generation von Afrikanern in Europa.

© Sony Music

Sexismus im Pop: Solange es geil klingt

Erfolg trotz oder wegen Sexismus? Neue Vorwürfe gegen den R-'n'-B-Star R. Kelly und den Rapper XXXTentacion bringen die Frage auf, ob man Künstler und Werk trennen kann.

© Saeed Kakavand/Chimperator

Cro: Echt jetzt?

Die Wahrheit ist immer nur ein weiteres Image: Auf seinem großartigen neuen Album "Tru" zeigt sich Cro als ehrlicher Lügner.

© Vitali Gelwich

Rin: Vertonter Volksschmerz

Angespitzter Gefühlsbolzen, ultrasüßer Powershopper und Deutschlands nächster Hip-Hop-Star: Der schwäbische Rapper Rin steigert sich rein ins Emotionale.

© Danny Moloshok/Reuters

Hip-Hop: Beef statt Muff

Die Gitarrenmänner ziehen sich zurück: In den USA hat Hip-Hop zum ersten Mal die Rockmusik als meistgehörtes Genre abgelöst. Das ist überaus zeitgemäß.

Foto: Maurice Haas für DIE ZEIT

Xen: Das Ghetto rauslassen

Wochentags schuften auf der Baustelle und in der Freizeit den ganzen Frust in die Musik pumpen: Der Rapper Xen erfindet gerade den Schweizer Hip-Hop neu.