: Hygiene

© Bernd Wüstneck/dpa
Serie: Beruf der Woche

Textilreiniger: Spezialisten für Flecken

Hartnäckige, schwer zu reinigende Verschmutzungen auf Textilien: kein Problem für ausgebildete Textilreiniger. Der Beruf hat sehr gute Zukunfts- und Aufstiegschancen.

Serie: 10 nach 8

Neuseeland: Schöner scheißen

Öffentliche Toiletten in Neuseeland sind eine Offenbarung: Sie sind sauber, die Seife ist nachgefüllt. Und manchmal hat sie ein weltberühmter Künstler entworfen.

Krankenhausinfektionen: Die zweite Meinung

In der Medizin sind die Dinge selten so eindeutig, wie sie scheinen. Alexander Kekulé beleuchtet vermeintlich sichere Erkenntnisse aus neuer Perspektive.

© Yannis Kolesidis/Reuters

Idomeni: "Danger, Europe, Merkel"

Idomeni wird geräumt, die ersten Flüchtlinge haben das Lager verlassen. Sie sind mürbe, alles scheint friedlich. Doch was passiert mit denen, die nicht gehen wollen?

© Reuters/Lucas Jackson

Menstruation: Die blutige Revolution

Plötzlich wird in den USA öffentlich über Menstruation gesprochen. Angestoßen hat die Debatte eine junge Unternehmerin mit provokanter Werbung für einen neuartigen Slip.

© Nicole Sturz
Stimmt's

Hygiene Ist vom Boden essen okay?

Fällt dem Amerikaner sein Brot runter, wird er hektisch. In den USA glaubt man: Alles, was keine fünf Sekunden im Dreck lag, darf man noch essen. Mythos oder Wahrheit?

Viva con Agua: Raffiniert abgewickelt

Erst Wasser, jetzt Klopapier: Das Unternehmen Viva con Agua um den ehemaligen Fußballer Benjamin Adrion macht vor, wie ein sauberes Geschäft funktioniert.

Toilette: "Warum hocken wir nicht?"

Nicht überall setzt man sich auf die Toilette. Unternehmer Peter Fliegenschmidt aus Sachsen-Anhalt baut ein Multi-Kulti-Klo für Flüchtlinge.